Die Top10-Tweets des Septembers

“Jed­er übertreibt ein wenig in seinem Lebenslauf.”

“Sind sie jet­zt Bat­man oder nicht?”

— Per­sona Ingra­ta (@edmeier_) Sep­tem­ber 2, 2019

»Pink« wird heute 40. Da hat sie ja noch ein biss­chen Zeit, ehe sie sich in »Altrosa« umbe­nen­nen muss.

— fuchs­brom (@formschub) Sep­tem­ber 8, 2019


https://twitter.com/frankfeil/status/1173993771924697090
https://twitter.com/diaIogic01/status/1174302164350582785

Mein Heima­tort ist ger­ade in den Nachricht­en.

Die Top10-Tweets des Augusts

K1 (4): “Mama, woran erken­nt man, dass man erwach­sen ist?”

Ich: “Das erken­nt man daran, dass die Mon­ster unterm Bett in den Briefkas­ten umge­zo­gen sind.”

— freie Park­lücke, oh ein Smart 🎃🍂 (@CaptainLala_) August 1, 2019

Ich träumte let­zte Nacht, einen „Bess­er schlafen“-Kurs belegt zu haben, in dem der­art abstruse Meth­o­d­en gezeigt wur­den,

Die Top10-Tweets des Aprils

Weil die Kinder jet­zt endlich länger als bis 6 Uhr schlafen, haben wir uns einen Hund angeschafft.

— Nana Minze (@frau_minze) April 18, 2019

„Kön­nt ihr alle Handtüch­er im Bad in die Wäsche wer­fen?“
„Auch die im Schrank?“

Immer, wenn man staunt, wie groß sie schon sind,

Die Top10-Tweets des Februars

Eines Tages werde ich an jedem Hin­weiss­child die Auto­bahn ver­lassen & mir all die Sehenswürdigkeit­en anse­hen.

— Mar­cel Dykiert (@MarcelDykiert) Feb­ru­ary 3, 2018

Ich zieh hier ne 50 Cent Num­mer durch. Meine größten Tweets sind Jahre her und ich ver­ste­he nicht worauf die Kids abfahren, aber gottver­dammich wenn es schmutzig wird,

Die Top10-Tweets des Januars

In Ger­many we say: “Dieser Bescheid ist mit dem Rechts­be­helf des Ein­spruchs anfecht­bar”, which more or less means: “I’m proud of hav­ing a moment in your life and in your heart.”, but it’s los­ing a bit of its heart­warm­ing beau­ty in the trans­la­tion.

— Out­a­timer (@mstr0815) Jan­u­ary 18, 2018

Mein Fes­­ti­­val-Ich möchte das Klo sehen.