Guten Morgen

Morgenkaffee

Auch das ist NRW: Wie man im Scherz sich online mit einem Dok­tor­grad beze­ich­net und die Polizei auf die Idee kommt, daraufhin eine Haus­durch­suchung zu machen.

Ulrich Horn meint, im Fall Hoeneß müssten noch diverse Fra­gen öffentlich gek­lärt wer­den.

Ein Serv­er mit Dat­en von sämtlichen in Deutsch­land Online-Reise-Buchen­­den ist gek­nackt wor­den.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Das ist natür­lich lustig: Unter Beru­fung auf den Blog von Ulrich Horn, möchte die CDU-Frak­­tion in NRW von der rot-grü­­nen Lan­desregierung wis­sen, weswe­gen in deren Press­eschau vom 10. April zwei Seit­en kom­plett leer gewe­sen sind.

Der bescheuert­ste Bratwurstjour­nal­is­mus­text des Tages kommt heute von den Ruhrnachricht­en:

Eine duf­tende Wolke von frisch geback­e­nen Pfannkuchen umhüllte am Mon­tagabend das Sprakel­er Heimath­aus.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Let­ztens fragte meine Fre­undin mich, ob ich ihr eine Zeitung oder ein Mag­a­zin empfehlen würde, damit sie tage­sak­tuell auf dem Laufend­en und somit etwas gebilde­ter wäre. Da dachte ich irgend­wie auch an den SPIEGEL, den ich kaum lese, weil er mich immer an die BUNTE erin­nert hat. Aber ich las dann diese Woche ein­mal rein — und hat­te sel­tenst den Ein­druck,

Guten Morgen

Morgenkaffee

In Osthessen sind 5 Ton­nen Nutel­la gestohlen wor­den. Eng­pässe wer­den nicht erwartet.

Ulrich Horn meit, im Zusam­men­hang mit den NSU-Geschehen hät­ten die 3 Gewal­ten und die, die sich für eine hält, ver­sagt.

Der Arsen-Anteil im Bier nimmt zu.

Und während ich mir die Frage stelle: Wohin vertickt man denn ablaufende,

Guten Morgen

Morgenkaffee

Cas­ca­da fährt mit Glo­ri­ous zum Euro­vi­sion Song Con­test nach Malmö. Hat man auch irgend­wie alles schon mal so gehört, was in dem Lied drin ist.

Bei Mais­chberg­er wollte Matussek darauf aus, dass Eltern ihre Kinder auf der Suche nach Werten in katholis­che Kindergärten schick­en, und kriegt von Fliege pro­vokant eingeschenkt,

Guten Morgen

Morgenkaffee Ulrich Horn beleuchtet den Kol­leter­alschaden des Peerblogs, ein Blog, das ange­blich unab­hängig den Wahlkampf Peer Stein­brücks unter­stützen sollte. Die ver­mutete Nähe zum Blog Wir-in-NRW, worüber im NRW-Wahlkampf 2010 mas­siv Indiskre­tio­nen aus dem CDU-Umfeld veröf­fentlicht wur­den, sowie die ungek­lärte Finanzierung brin­gen nun die SPD in Zwielicht. Und dass die CDU gegen diese Angele­gen­heit nicht mit einem Unter­suchungsauss­chuss vorge­ht,

Wie Jörges Kubicki entzauberte

Die gestrige Folge von Markus Lanz war über­raschend gut. Und nein, das hat­te nichts mit dem Mod­er­a­tor zu tun, der hat das warschein­lich gar nicht gemerkt. Wenn die Sendung passend nach dem Mod­er­a­tor ben­nant wor­den wäre, würde sie auch Voll daneben heißen oder sowas. In der Sendung trat­en der Jour­nal­ist Hans-Ulrich Jörges und der FDP-Poli­tik­er Wolf­gang Kubic­ki auf und Lanz stand immer­hin nicht im Weg – ver­mochte es aber auch nicht,

Guten Morgen

MorgenkaffeeChronik ein­er angekündigten Wahlschlappe: Ulrich Horn beschreibt, wie von der Rolle die SPD ger­ade erscheint.

Beim Min­is­ter­präsi­dentschaft­skan­di­da­ten­du­ell in Nieder­sach­sen ging’s gestern Abend wohl eher lang­weilig zu. Welch’ Über­raschung.

So hört sich das an, wenn E‑Book-Raubkopier­er­Tausch­er sich über ihre Zukun­ft unter­hal­ten.

Und während ich mir die Frage stelle: Würde es auf­fall­en,

Guten Morgen

Morgenkaffee Jede Woche ein guter Text? Wolf­gang Mün­chau schreibt über den Tod der Ver­leger als eigentlich­er Zeitungskrise. Ulrich Horn bringt das knack­iger auf den Punkt:

Der Wan­del über­fordert die Ver­leger. […] So wenig Dig­i­tal bish­er lebens­fähig ist, so sich­er scheint Print dem Unter­gang gewei­ht.

In Süd­ko­rea hat der Präsi­dentschaftswahlkampf ange­fan­gen.

Guten Morgen

Morgenkaffee Jür­gen Vielmeier schreibt über seinen Abgang bei basic think­ing und begrün­det diesen vor allem mit dem psy­chis­chen Druck, den die tägliche Arbeit an dem Blog ihm beschert hat. Ein Zaunpfahlwink darüber, auf Warn­schüsse rechtzeit­ig zu reagieren:

Bloggen ist meine Lei­den­schaft. Ich will schöne Texte schreiben, ich will etwas erre­ichen, ich will diese Gesellschaft verbessern und kann das,