Septemberlese

Thomas Gottschalk — Herb­st­bunt Über­flüs­sige, unlustige, plat­te Erweiterung zur vorheri­gen Biogra­phie. Jemand sollte es ihm sagen.
Sara Pas­coe — Sex Pow­er Mon­ey Ich-bezo­­gene Plat­titü­den­hascherei amerikanis­chen mit­telmäßi­gen Com­e­dys­tils.
Noam Chom­sky — Kampf oder Unter­gang! Während des Vor­worts aus der Hand gelegt. Ein Fan­boy inter­viewt sein Idol, dem let­zten der Besten über­haupt, wie der Fan meint. Braucht nie­mand.

Gottschalk, Thomas — Herbstblond

Auto­bi­ogra­phien unter­liegen immer der Aus­gangss­chwierigkeit, dass der Autor die Sache gar nicht ganz oder gerecht erfasst hat, obwohl er doch selb­st meist dabei war. So ist das lei­der auch mit Thomas Gottschalk. Der Erfol­gsmod­er­a­tor von Wet­ten, dass ..? hat kaum eine Erk­lärung für den Erfolg der Sendung, seinen Anteil daran, und kann die unpassenden Ret­tungsver­suche,

Guten Morgen

Morgenkaffee

Es ist jet­zt drei Jahre her, seit­dem ich inhaltlich mich mit Markus Lanz auseinan­derge­set­zt habe und eine Erweiterung tut nicht Not. Gestern war Oliv­er Kalkofe aber­mals vor Ort, kündigte dies via Face­book an und ich schal­tete mal rein: Inzwis­chen verzichtet man bei der Sendung auf über­mäßig viele, kaum aus­sagekräftige Bauch­binden, aber der Rest ist gle­ich geblieben.

Guten Morgen

Jet­zt dür­fen endlich ehe­ma­lige Mitar­beit­er von Gottschalk über ihn in der Zeitung herziehen.

Dorin Popa über die umständliche Ver­ball­hor­nung Markus Söders durch die Süd­deutsche Zeitung.

Und während ich mir die Frage stelle: Was darf den Gottschlaks Nach­fol­ger hin­ter­her ver­lanzen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Guten Morgen

Morgenkaffee Gottschalk wieder zu RTL? Wenig­stens ver­schwindet er nicht hin­ter ein­er Bezahlwand.

Der chi­ne­sis­che Schrift­steller Liao Yiwu erhält den Frieden­spreis des Deutschen Buch­han­dels.

Ulrich Horn wun­dert sich, wie Han­nelore Kraft von der Presse ger­ade hochge­jubelt wird – um sie nieder­schreiben zu kön­nen.

Und während ich mir die Frage stelle: Wen muss ich eigentlich anbeten,

Guten Morgen

Morgenkaffee

Man reagiert bei der ARD auf Kri­tik, so dass bei der zweit­en Folge von Gottschalk live die Brüche spür­bar weniger wer­den. Bei der Sendung stimmt ger­ade ein­fach vieles: Sie stößt zeitlich und inhaltlich genau in die Lücke, die die Fernsehland­schaft bietet und ist die richtige Mis­chung aus Gottschalk und Live-Fernse­hen, dass man sich aber über die Mediathek auch gut ver­spätet anse­hen kann.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Der rus­sis­che Musikkri­tik­er Artemijk Trotzk­ij gibt Putin als Min­is­ter­präsi­dent Rus­s­lands nach dem pein­lichen Wahlgeschehen weniger als ein Jahr.

Thomas Gottschalk möchte sich seine neue 19.20Uhr-Sendung in der ARD

nicht von irgendwelchen Blog­gern, Medi­en­jour­nal­is­ten oder Onlineprak­tikan­ten mies­machen lassen. Dieser Chor der Nör­gler begleit­et mich jet­zt schon zu lang, als dass er mir Bange macht.

Warum es keinen passenden Gottschalk-Nachfolger gibt

Das ZDF und diverse Zeitun­gen machen es sich derzeit zur Auf­gabe, einen passenden Nach­fol­ger für Thomas Gottschalk als Mod­er­a­tor von Wet­ten, dass..? zu find­en.
Grund­lage ein­er solchen Suche ist es, dass es Mod­er­a­toren gibt, die eine solche Sendung mod­erieren kön­nten, und zwar erfol­gre­ich. Aber es gibt max­i­mal Mod­er­a­toren.
Es gibt nie­man­den, der das kann,

Guten Morgen

morgenkaffee

Beim Fernsehlexikon geht das lustige Rät­sel­rat­en um die ZDF-Sendung Wet­ten, dass..?? los, nach­dem Thomas Gottschalk seinen zweit­en Abgang aus der Sendung angekündigt hat.

Fefe weist darauf hin, dass der Chef von Nokia, das dem­nächst eine starke Bindung an Microsoft einge­ht, schon begeis­tert Microsoft-Aktien sam­melt.

Heute ist Valentin­stag,