Guten Morgen

Morgenkaffee

Im Zuge der Edathy-Affäre ste­ht nun zur Diskus­sion, den Verkauf von Pos­ing-Bildern von Kindern, als solche wer­den wohl Nack­t­bilder von Kindern benan­nt, zu ver­bi­eten. Das scheint mir grund­sät­zlich nicht so leicht zu sein. Mir scheint, fast jed­er Fam­i­lien­vater hat solche Bilder, aber gut, er wird sie nicht verkaufen wollen. Der­ar­tige Fälle will der Präsi­dent des Deutschen Kinder­schutzbun­des,

Guten Morgen

Morgenkaffee

Wiwo-Redak­­teur Sebas­t­ian Mattes wird Chefredak­teur der deutschen Aus­gabe der Huff­in­g­ton Post. Eine inter­es­sante Per­son­alentschei­dung gle­ich zu Anfang.

Wer auf die CD-Release-Par­­ty von Chris­t­ian Steif­f­en möchte: Hier gibt’s ein Gewinn­spiel.

Malte Weld­ing ärg­ert sich über Angela Merkels Wis­chi­waschi-Hal­­tung zum The­ma Adop­tion­srecht von gle­ichgeschlechtlichen Paaren.

Und während ich mir die Frage stelle: In was für eine Lücke will die Huff­po da eigentlich stoßen?

Guten Morgen

Morgenkaffee Der Inter­net-Sicher­heit­­sex­perte Felix von Leit­ner, auch als Fefe bekan­nt, äußert sich in der FAZ dazu, wie man auf die aktuelle Sicher­heit­slage reagieren kann.

Sig­mar Gabriel hat laut der Süd­deutschen Zeitung gestern bei Anne Will mächtig gepunk­tet. U.a. damit:

Die Frei­heit­srechte sind das wichtig­ste in unser­er Ver­fas­sung, dafür haben viele Men­schen ihr Leben geopfert.

Lesezeichen vom 7. Mai 2013

Guten Morgen

Morgenkaffee

Säch­sis­che Justitz: Der Jugendp­far­rer Lothar König ste­ht in Dres­den wegen schw­eren Land­friedens­bruchs vor Gericht und die Staat­san­waltschaft tut sich schw­er damit, zu erk­lären, was sie ihm genau vor­wirft. Anne Roth hat diverse Links zusam­menge­sam­melt.

Hengame Yaghoob­i­farah ver­sucht, Mum­ford & Sons kritsch zu betra­cht­en, über­sieht aber, während sie sich fortwährend selb­st auf die Schul­ter klopft,

Lesezeichen vom 4. April 2013

Lesezeichen vom 4. März 2013

Guten Morgen

Morgenkaffee

Film­regis­seur Diet­rich Brügge­mann poltert gegen die Berlin­er Schule, die aus­führliche Rück­e­nan­sicht­en mit Tief­gang ver­wech­sle.

Nicole Wal­ter hat einen ganz inter­es­san­ten Text über Net­zneu­tral­ität geschrieben.

Kon­stan­tin Klein hat in seinen Blog eine Auss­chlussver­fü­gung gegen Ver­lage als eigenes Leis­tungss­chutzrecht einge­baut.

Ist auch schön, mal Poli­tik­ern Nach­hil­fe in Poli­tik zu geben.

Lesezeichen vom 3.März 2013

  • Im pub­lizis­tis­chen Würge­griff « H I E R — Wer kon­trol­liert eigentlich die vierte Macht im Staate? Die Antwort ist erschüt­ternd. Während beina­he alle Ver­bände, Aktivis­ten, Experten und Wis­senschaftler kein gutes Haar an den Geset­ze­sen­twür­fen zum Leis­tungss­chutzrecht ließen, ignori­erte die Presse diese Stim­men eis­ern und hörte nicht auf, das Gegen­teil zu verkün­den. Und noch schlim­mer als das jour­nal­is­tis­che Totalver­sagen: es gab nur wenige Poli­tik­er,

Guten Morgen

Morgenkaffee

Die Süd­deutsche Zeitung hebt her­aus, dass im Ver­fahren um die Aberken­nung des Dok­tor­grades von Bil­dungsmin­is­terin Scha­van, die Rolle der Uni­ver­sität Düs­sel­dorf, zu der gehört, im Pro­mo­tionsver­fahren ver­sagt zu haben, zu wenig Beach­tung erhält.

Das ist schon krass, wie die Abmah­nin­dus­trie Ger­ingver­di­ener aus­beit­et, weil sie juris­tisch nicht auf der Höhe waren: Fam­i­lie in Bram­sche soll,