Rainer Erlinger über too much information

Der Haus- und Hof-Philosoph der Süd­deutschen Zeitung hat sich mit dem Begriff too much infor­ma­tion beschäftigt. Eine Mut­ter schreibt ihm, dass ihre Tochter ihr eine Frage gestellt hat, bei der Antwort aber gar nicht lange zuge­hört hat, weil — auf Nach­frage — die Antwort ihr nicht hil­fre­ich erschien. Die Mut­ter fragt, ob es nicht moralisch geboten sei,

Was ich noch sagen wollte… zu Blogs der Süddeutschen

Die Süd­deutsche Zeitung betreibt da aus Rich­tung ihres Feuil­letons drei Blogs: Der Feuil­leton­ist, die Schaltzen­trale und geht’s noch…?!. Der erste ist the­ma­tisch etwas undurch­sichtig, die Schaltzen­trale schon länger geschlossen.

Bei geht’s noch…?! ist ger­ade ein Artikel erschienen, in dem kri­tik­los das neue Buch eines ihrer Kolum­nis­ten über den Klee gelobt wird.