Morgenkaffee Ach so, die NSA und der GCHQ überwachen uns gar nicht. Meint zumindest Ronald Pofalla. Wozu dann ein No-Spy-Abkommen mit den USA? Kein Kommentar. Muss man halt alles glauben und nicht hinterfragen.

Vielleicht empfliehlt Michael Spreng auch hier, was er zu Horst Seehofer empfiehlt: Einfach nicht mehr hinhören.

Dave Winer meint unterm Strich, solche Nebelkerzen seien nur der Versuch, den größten Skandal seit Watergate zu vertuschen.

Und wäh­rend ich mir die Frage stel­le: Würde die CDU wohl radikal in ihrer Ansicht über Datensicherheit umschwenken, wenn sie in der Opposition landet? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Continue Reading

Morgenkaffee Michael Spreng hält fest, wie gut das deutsch-türkische Verhältnis inzwischen ist und worauf man künftig achten sollte.

De Prozess um den Jenaer Jugendpfarrer Lothar König gerät ins Stocken: Offenbar sind Videos aufgetaucht, die nur in veränderter Form in den Prozess eingegangen sind. Königs Anwalt spricht von einer polizeilichen Fälscherwerkstatt.

Lorenz Matzat meint, dass die Politik das PRISM-Problem nicht lösen wird.

Und während ich mir die Frage stelle: Werden die Leute heutzutage schneller entrüstungsmüde? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Morgenkaffee

Zumindest aus sportlicher Hinsicht ist der kommende Wechsel von Mario Götze zum FC Bayern gerade das Wellenthema im Internet. Was soll’s.

Böse Zungen behaupten schon, das solle vom Hoeneß-Ärger ablenken. Da kritisiert die Opposition im deutschen Bundestag die Straflosigkeit für geständige Steuerhinterzieher.

Michael Spreng meint, Uli Hoeneß mache den Fehler, den alle Politiker auch machten: Schweigen.

Der Bayrische Verfassungsgerichtshof hat eine Klage gegen den Rundfunkbeitrag zurückgewiesen.

Heise über die nordrhein-westfälische Gesundheitsministerin:

Dahlmanns Vorwürfe gründen sich unter anderem darauf, dass Steffens 2011 nicht nur den Deutschen Homöopathiekongress eröffnete, sondern auch zugab, dass sie „von Homöopathie persönlich überzeugt“ sei. […] Schon damals meinte die mehrfache Studienabbrecherin, sie wolle „Ausbildungsberufe weiterentwickeln“ und man brauche „natürlich auch Studiengänge“. In Nordrhein-Westfalen wolle sie nicht nur in der Weiterbildung, sondern auch beim Bachelor und beim Master „andere Wege gehen“. […] Im nordrhein-westfälischen Gesundheitsministerium meint man auf Anfrage von Telepolis, man könne keine Stellungnahme zu den Vorwürfen des FDP-nahen Zusammenschlusses abgeben, weil die Ministerin „erkrankt“ sei. Ob sie sich mit homöopathischen Mitteln zu kurieren versucht, ist nicht bekannt.

Und während ich mir die Frage stelle: Wer hatte den Hoeneß eigentlich zum Vorbild? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

MorgenkaffeeAuf der Anzeigentafel von Ajax Amsterdam prangte am Wochenende ein Gedicht der Kinder des getöteten Schiedsrichters.

Felix Schwenzel regt sich verständlicherweise darüber auf, wie man als Leser von SPIEGEL vom ePaper grundlos auf die Internetseite geschubst wird, ohne dort das Verwiesene zu sehen zu bekommen. Reizt mich als Wenig-SPIEGEL-Leser nicht, meine Haltung zu überdenken.

Michael Spreng erläutert, dass Peer Steinbrück sowieso nur unter bestimmten Bedingungen Kanzler werden könnte.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist der Fußball noch zu retten? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Morgenkaffee So, Umzug einigermaßen vollendet, da kann man ja wieder was lesen: Was man zum Beispiel verpasst, wenn man beschäftigt ist und nicht an Fernsehen und Internet hängt, ist, dass Gauck zum Bundespräsidenten gewählt wurde und heute schon mal in Schloss Bellevue vorbeischaut.

Ulrich Horn haut gerade wieder ordentlich in die Tasten. Ihn bewegt die Frage, ob in NRW der CDU überhaupt noch ein ernsthafter Wahlkampf gelingen kann.

Michael Spreng schüttelt den Kopf darüber, dass Christian Lindner für die FDP erst Fahnenflüchtiger und nun Hoffnungsträger ist.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist Linder abgeschossen, wenn er keine 5% holt? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading