Guten Morgen

Morgenkaffee

Der Bas­tard erk­lärt, dass ihm mit­tler­weise seine genaue Blo­gre­ich­weite ziem­lich wumpe ist und er sich nicht mehr um Besuch­er­sta­tis­tiken küm­mert. Geht mir ähn­lich: Mir ist das Hin­ter-Sta­tis­tiken-Herg­erenne ein­fach zu zeitaufwändig.

Die VG Media verk­lagt Google wegen Ver­stoßes gegen das Leis­tungss­chutzge­setz.

Hein­er Geißler äußert sich zu Europas Afri­­ka-Poli­tik.

Guten Morgen

Malte Weld­ing schreibt gegen den Schön­heitswahn an.

Ich bin auch erst spät dazu gekom­men, mir mal das Inter­view von fefe und Frank Rieger mit Math­ias Döpfn­er anzuhören, habe aber kurze Bemerkun­gen dazu hier hin­ter­lassen. Nichts Welt­be­we­gen­des.

Friedrich Küp­pers­busch fragt sich, ob bei der Akten­ver­nich­tung im NSU-Fall wirk­lich Akten ver­nichtet wor­den sind.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist mir heute echt keine Frage einge­fall­en?