Morgenkaffee Manchmal staunt man schon, wer da in Deutchland auf einem Professorensessel sitzt. Jürgen Bellers z.B. hält homosexuelle Partnerschaften für ein Verstoß gegen die Menschenrechte. Auch dürfe Sexualerziehung in Schulen nicht über das durch evangelische und katholische Theologie vorgegebene Maß erläutert werden.

Aufklärung darf an Schulen nicht dadurch betrieben werden, dass man die Werterziehung durch das Elternhaus infrage stellt

Ich hätte ja Lust, mit Bellers in Grundschulen im Ruhrgebiet zu gehen, wo blaugeschlagene Schüler zur Schule kommen. Da könnte er den Satz nochmal sagen.

Der Fefe des Tages: Flughafen-Nacktscanner macht Insulinpumpe kaputt.

Konstantin Klein berichtet von einem zweitägigen Symposium des Instituts für Rundfunktechnik, eines Think Tanks von ARD, ZDF, DeutschlandRadio, ORF und SRG.

Nicht immer ganz verständlich, aber sehr interessant ist Boris Fust mit dem Thema Piraten und Musiker.

Und während ich mir die Frage stelle: Was tun wir eigentlich gegen katholische Fundamentalisten? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Morgenkaffee Tilmann Prüfer nimmt das Konzept der Piratenpartei, alles basisdemokratisch, d.i. nur durch Mehrheitsentscheidungen, zu erfassen, auseinander:

Dass ein Einzelner die Interessen vieler vertreten kann, können die Piraten nicht glauben. Denn das würde bedeuten, dass es einen gemeinsamen Willen gäbe und richtige Lösungen. An beides glauben die Piraten nicht. Für sie gibt es kein gesellschaftliches Interesse mehr, nur viele Einzelinteressen.

ix hat die zweite Ausgabe der wired gelesen und ist zufriedener als bei der ersten.

Ein Anonymous-Hacker hat sich durch ein Foto der Brüste seiner Freundin verraten. Das hatte er mit seinem iPhone auf Twitter veröffentlicht ohne daran zu denken, dass er mit der Foto-Datei zusätzlich Daten veröffentlicht, die direkt zu seiner Haustür führen. (via)

Und während ich mir die Frage stelle: Dämmert den Piraten bald was? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Morgenkaffee Beim Spiralteppich meint man, das ganze Gezerre ums Urheberrecht könnte die Kultur des Aufnehmens von Musik letzen Endes begraben.

Fefe hat da mal wieder einen glasklaren Fall von Notwehr.

Heute startet die Aktion alle-gegen-bild.de, die sich gegen das Vorhaben der Bildzeitung richtet, zum Irgendwasjubiläum am 23. Juni in jeden deutschen Briefkasten eine Bildzeitung zu stopfen. Sieht ganz hübsch aus.

Und während ich mir die Frage stelle: Schaffe ich es wohl selber, so einen Aufkleber an meinen Briefkasten zu kleben? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Morgenkaffee Und wieder einmal merke ich, dass die Seite schneller läuft ohne die Statistik-Plugins – also raus damit.

Die FAZ bezeichnet Sandra Maischbergers Sendung von gestern Abend als beste seit Jahren: Dort wollte Maschmeyer seine neuesten Kleider zeigen und war dann doch nur blank.

In NRW werden heute Straßenbahnen, Busse und Kitas bestreikt für die Forderung von 6,5% mehr Gehalt.

Ursula von der Leyen will Selbständige zur Altersvorsorge zwingen.

Der Fefe des Tages ist heute: Die Britten wollen ihr Straßennetz privatisieren, weil…

Und während ich mir die Frage stelle: Wann hören die Maschmeyer-Hofierungen bei den Öffis eigentlich auf? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

MorgenkaffeeVielleicht kippt in NRW heute die rot-grüne Regierung. Denen fehlt zur Durchbringung ihres Etats eine Stimme. Die könnte aber von der FDP kommen, deren Vertreter an Neuwahlen nichts liegen wird.

Ulrich Horn befasst sich mit der jeweils landesabhängigen Schulpolitik – ein deutsches Trauerspiel – und ärgert sich, wie wenig – im Vergleich zu Wulff – Wirbel darum von den Medien gemacht wird.

Japan, die EU und die USA wollen China über die WTO zur Herausgabe von für Smartphones so wichtigen Seltenen Erden zwingen. China antwortet, dass sie aus Umweltgründen nicht mehr abbauen werden. Muhaha. [via]

Dave Winer mokiert sich über das „Blasengas“ von Internetfirmen. Damit meint er so Sachen wie die aktuell in Rede stehende Patentklage Yahoos gegen Facebook. Das Zerplatzen der Blase würden seiner Meinung nach nur Amazon und Apple überstehen, weil diese im Gegensatz zu Facebook und Twitter eigene Produkte verkaufen können.

Bei einer Nazidemo gegen die gestrigen Festnahmen sind 50 Gegendemonstranten auf 80 Befürworter gestoßen.

Und während ich mir die Frage stelle: Hat Obama sein Rückgrat jetzt endgültig verkauft? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Die Nachtgeschichten von heute

  • Update: ± MaisMenos | rebel:art
  • ARD: NPD-Spitzenpolitiker war eng mit NSU-Terrorzelle vernetzt | tagesschau.de – In einem Interview mit der ARD räumte Schwerdt ein, dass Uwe Mundlos, eines der mutmaßlichen NSU-Mitglieder, Ende der neunziger Jahre mindestens ein Mal als Fahrer für ihn tätig war. Auf einem der ARD vorliegenden Foto vom 17. Januar 1998 ist er außerdem mit der mutmaßlichen NSU-Terroristin Beate Zschäpe bei einer Demonstration in Erfurt zu sehen. Nur zehn Tage später tauchten Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt in den Untergrund ab. Schwerdt gilt zudem als politischer Ziehvater von Ralf Wohlleben, der in Untersuchungshaft sitzt und das Trio mit einer Waffe versorgt haben soll.
  • Fefes Blog – Auch das noch: Die S21-Stresstest-Software war wohl fehlerhaft. Und dreimal dürft ihr raten, zu wessen Gunsten sie sich verrechnet!
  • Looking at things: Wie der Diktator zum DJ wurde | Kultur | ZEIT ONLINE
  • Michael Verhoevens Sohn ist arm dran « Stefan Niggemeier – Ich fürchte, dass dieser Artikel nicht nur etwas über die Ahnungslosigkeit von Michael Verhoeven aussagt, der glaubt, dass man im Internet Filme nur stehlen kann, bis endlich die ACTA-Kassen aufgestellt sind. Ich fürchte, dass das Stück und die Tatsache, dass der »Focus« das so gedruckt hat, auch etwas darüber aussagt, in welchem Maß die ACTA-Lobby bereit ist, mit Unredlichkeit und Boshaftigkeit für ihre Interessen zu kämpfen.
Continue Reading

MorgenkaffeeSebastian Matthes fordert einen Ersatzbegriff für Nachhaltigkeit.

Das kalkofische Wulff-Interview des Tages.

Ja, sicher, damals als Kritiker bei den Flughafenscannern von Pornoscannern redeten, da war das aus dem Fenster gelehnt. Inzwischen hat die Realität die Spekulation eingeholt. [via]

Und während ich mir die Frage stelle: Wäre Sprachdeutlichkeit nicht wünschenswerter als Begriffsbesetzungen? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Morgenkaffee

Man reagiert bei der ARD auf Kritik, so dass bei der zweiten Folge von Gottschalk live die Brüche spürbar weniger werden. Bei der Sendung stimmt gerade einfach vieles: Sie stößt zeitlich und inhaltlich genau in die Lücke, die die Fernsehlandschaft bietet und ist die richtige Mischung aus Gottschalk und Live-Fernsehen, dass man sich aber über die Mediathek auch gut verspätet ansehen kann.

Ja, upsala, da hat jemand wohl sein Memo nicht gekriegt: Der Präsident des niedersächsischen Verfassungsschutzes gesteht ein, dass bei Mitglieder der Linkspartei eben nicht nur, wie zuvor angedeutet, öffentlich zugängliche Informationen erarbeitet wurden. [via]

Kim Schmitz kommt nicht so schnell auf Kaution frei.

Und während ich mir die Frage stelle: Warum gibt es bestimmte Seiten und Anbieter noch, wenn man Megaupload so schnell hochgehen lassen konnte? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Morgenkaffee

Weil gerade Piratebay in den niederlanden zensiert wird, hat die dortige Piratenpartei einen Mirror aufgemacht.

Thomas Fricke sieht in der aktuellen Wulffkreditaffäreberichterstattung eine sinnlose Hatz.

Diese betreiben gerade vor allem wieder mal die Springermedien.

Und während ich mir die Frage stelle: Haben die Korruptionsstocherer ihr Pulver eigentlich schon verschossen? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Morgenkaffee

Und nun mal wieder zu was komplett anderem ;-):

Die EU-Kommission beschwert sich, dass ihr von ihren Mitgliedsstaaten nicht genügend Informationen über die Effizienz der Vorratsdatenspeicherung geliefert werden. Ach, was.

Fefe weist darauf hin, dass in Berlin-Wannsee ein Forschungsreaktor wieder in Betrieb genommen werden soll.

Silke Engel beschwert sich über das Rumgenörgel an Christian Wulff bei aller berechtigter Kritik,

Und während ich mir die Frage stelle: Was wird denn sonst noch im Schatten der Wullfkreditaufmerksamkeit eingefädelt? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading