Guten Morgen

Morgenkaffee

Stephan Vesco erläutert, dass die Wieder­hol­ung der Präsi­dentschaftswahl in Öster­re­ich nicht bewil­ligt hätte wer­den müssen. 

In den USA sind zwei Schwarze bei Polizeikon­trollen ohne ersichtliche Gefahren­lage erschossen wor­den. Im Gegen­zug wur­den vier Polizis­ten erschossen. Und wieder meint die Staats­führung, man sei machtlos.

Der Ver­fas­sungss­chutz hat sich endgültig lächer­lich gemacht, meint Fefe.

Und während ich mir die Frage stelle: Warum ist Maaßen noch im Amt? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Guten Morgen

Morgenkaffee

So gerne ich Fefe ja ab und an lese, dieses Veg­an­er-Bash­ing ist Bull­shit. Jemand, der links ist, muss nicht für Äußerun­gen der Linkspartei in Geisel­haft nehmen lassen, nur weil die sich auch als links beze­ich­nen. Undo muss nicht jed­er Veg­an­er für Äußerun­gen von mil­i­tan­ten Veg­an­ern haften, geschweige denn gegen Vorurteile ander­er ins Feld ziehen. Der Unter­schied zu ein­er Partei an sich, zum ADAC oder VW ist, dass es sich hier­bei eben ger­ade nicht um eine als solche frei gewählte Vere­ini­gung han­delt, es ist lediglich ein Sammelbegriff.

Michael Klar­mann schreibt über die Köl­ner Demo gegen Hogesa.

Horax ste­ht der Sinn nicht so nach Wild.

Und während ich mir die Frage stelle: Warum dis­tanzieren sich mod­er­ate nicht von exzes­siv­en Fleis­chessern? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Lesezeichen vom 30. Juli 2015

  • Deutsch­er Jour­nal­is­ten-Ver­band Der Deutsche Jour­nal­is­ten-Ver­band hat die laufend­en Ermit­tlun­gen gegen zwei Jour­nal­is­ten des Por­tals Netzpolitik.org als Jus­tiz­posse kritisiert.
  • Fefes Blog Erin­nert ihr euch an den Gen­er­al­bun­de­san­walt? Der Typ, der die NSA und die NASA nicht auseinan­der­hal­ten kann. Der Typ, auch im Fol­ge­jahr NSA nicht buch­sta­biert kriegte. Der Typ, der nicht fand, dass man GCHQ oder NSA was vor­w­er­fen kann. Weil, äh, wir haben die aus­ländis­chen Regierun­gen gefragt, die uns aus­ge­späht haben, und die woll­ten uns keine sie inkri­m­inieren­den Beweise vorlegen.<br><br>
    DER TYP ermit­telt jet­zt wegen Lan­desver­rats gegen netzpolitik.org.
Continue Reading

Guten Morgen

Morgenkaffee

zum 1000sten Mal! Ich habe es nicht vergessen, das über­rascht mich selb­st ein wenig. Das hat ja jet­zt auch kaum 5 Jahre gedauert, wobei ich heute vor 5 Jahren schon beim 40sten Ein­trag der Rei­he war. Müssten auch an die 200 Ein­träge im Jahr sein. Was hat sich verän­dert? Man pod­castet mehr über Dies und das, diverse andere Seit­en haben sich in Guten-Mor­gen-Posts ver­sucht und sind noch dabei oder haben schon abge­brochen. Das Alt­pa­pi­er ist zurück gekom­men, die Krautre­porter neu geboren. Sowas halt.

Und damit zum Alltäglichen. Rolf hat ein Inter­view mit Heinz Rudolf Kun­ze rausgekramt.

So sehr das Eine oder andere an Fefe kri­tisiert wer­den kann, was ihn mein­er Mei­n­ung nach eben nicht gän­zlich diskred­i­tiert, so sehr sollte man anerken­nen, dass er manch­mal den Nagel auf den Kopf trifft. Wie in der Causa Christoph Lauer:

Nicht nur arbeit­et der jet­zt für Axel Springer, während er noch im Par­la­ment sitzt und an Abstim­mungen teil­nimmt!, son­dern er fühlt sich auch über­haupt nicht an Regeln von Anstand und Ehre gebun­den und ver­sucht es nicht so ausse­hen zu lassen, als sei das Korruption.

Und während ich mir die Frage stelle: Wieso ist Lauer eigentlich noch nicht zurück­ge­treten und wieso fordert das kein­er mit ein­er Inter­net­seite?? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Guten Morgen

Morgenkaffee

Neben dem Strum draußen gab es gestern auch sowas wie einen Sturm auf Twit­ter, oder bess­er ein Stürm­chen: Fefe feierte das 10-jährige Beste­hen seines Blogs mit ein paar lob­hudel­nden und ein paar nörgel­nden Gastkom­mentaren. Der lesenswerteste Beitrag stammt noch von Sascha Lobo. Die bemerkenswerteste Schmähkri­tik stammt sicher­lich von Michael See­mann, wobei diesem aber­mals sein schlechter Schreib­stil und seine les­bare Erre­gung dauernd zum Stolpern veranlasst:

Pro­gram­mier­sprachen sind kom­plex. Es dauert lange, sich in eine einzuar­beit­en. […] Pro­gram­mier­sprachen sind nicht kom­plex. Es ist jedem möglich sie inner­halb eines Jahres kom­plett zu verstehen.

Wer glaubt, aus densel­ben Prämis­sen könne eine bes­timmte Schlussfol­gerung und ihr Gegen­teil gefol­gert wer­den, der darf sich schon mal fra­gen, ob er sich wirk­lich im Klaren ist, was argu­men­tieren genau bedeutet. Aber zu glauben, in dieser Debat­te gin­ge es um Argu­mente, ist wohl auch ver­fehlt. Die Blog­ger­szene, so wie sie sich in meinem Read­er tum­melt, hat die Sache auch nicht großar­tig interessiert.

Klaus Stuttmann über ein ARD-Extra, das man wohl so nie zu sehen bekom­men wird.

In der Rheinis­chen Post schrieb man über ein anonymes Graf­fi­ti-Kunst­werk, das geschützt wer­den sollte . Das wurde nun zerstört.

Und während ich mir die Frage stelle: Sind Twit­ter-Stürme enthy­pet? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Knöllchen

So, Google habe ich auch vor­erst mal aus dem Quell­code dieser Seite raus­ge­wor­den. Fefe hat gestern kri­tisiert, dass Seit­en externe Libraries ein­binden, und ich fand’s verständlich. 

Allerd­ings dachte ich, Google wäre für das Ausse­hen der Seite, wie ich’s gern habe, von Nöten. Ist es nicht. Es war auch leichter, alles hier so umzuschub­sen, damit’s passend ist, als ich gedacht habe. Manch­mal muss man eben nur wollen.

Piwik erscheint auf dieser Seite noch als Track­er, aber das habe ich selb­st gehostet und schaue sel­tenst rein. Es lebt sich auch gut, ohne jed­er Sta­tis­tik hinterherzurennen.

Continue Reading

Guten Morgen

Morgenkaffee

So an die 5 Jahre hat es gebraucht, bis ich auf die Idee gekom­men bin, dass Warn­far­ben­rot nicht zu den Grund­far­ben dieses Blog-Themes gehört. Das habe ich jet­zt mal geän­dert, die Warn­farbe ist raus, erset­zt durch eine Farbe, die Schoko­lade heißt. Die Zitate erscheinen von nun an in ein­er Farbe, die Man­del­weiß heißt, iss­es nicht schön?

Fefe lässt sich heute mor­gen mal über die Behaup­tung aus, die Poli­tik­er im Bun­destag hät­ten ihre Diäten­er­höhung, die Gauck noch prüfen lässt, verdient.

Kriegsmin­is­terin von der Leyen will bewaffnete Drohnen anschaf­fen.

Axel Buss­mer bespricht die DVD-Aus­gabe von Ophan Black.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist es Voraus­set­zung für deutsche Kriegsmin­is­ter, das Völk­er­recht als fakul­ta­tiv zu betra­cht­en? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Lesezeichen vom 12. Juni 2014

Lesezeichen von heute
Continue Reading

Lesezeichen vom 5. Juni 2014

Lesezeichen von heute
Continue Reading

Guten Morgen

Morgenkaffee

Hat man sich erst ein­mal ein Wiki erbastelt, kommt man von Hölzken auf Stöcksken. Und wie irgend­wie bei fast allen Inter­net­din­gen, die man so macht, kommt es manch­mal nur darauf an, etwas erst ein­mal loszutreten, bevor man weiß, wozu es genau gut ist. Ich bin bei den Recherchen für das Wiki, bish­er heißt das eigentlich nur Wikipedia und Google Books, auf Edmund Geilen­berg gestoßen. Ein heutzu­tage nahezu unbekan­nter Name in mein­er Heimat­stadt. Aber wer erin­nert sich auch schon gerne an die Kriegsver­brech­er aus den eige­nen Reihen?

Fefe des Tages: Homöopathie-Präper­at zurück­ge­zo­gen, weil man Wirstoffe darin gefun­den hat.

Meine bessere Hälfte erzählt, wie sie aus­ges­per­rt wurde.

Und während ich mir die Frage stelle: Was sollte man wohl noch so aus der Ver­gan­gen­heit her­ausar­beit­en? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Continue Reading
1 2 3 8