Lesezeichen vom 17.01.2017

  • Peter Breuer — Kai Diek­mann, der noch bis zum 31. Jan­u­ar… “Her­aus­ge­ber der BILD ist, besuchte Don­ald Trump und schenk­te ihm ein Stück der Berlin­er Mauer mit Unter­schriften von Hel­mut Kohl, Michail Gor­batschow und George Bush. … Zur Ironie der Geschichte gehört, dass Diek­mann nach seinem Inter­view mit Trump in der FAZ erzählt, Trump wün­sche sich „sichere Gren­zen“ nach Mexiko – einem Land, das der­selbe Mann mit ein­er Mauer von den USA abtren­nen möchte. Diek­mann empfind­et die Offen­heit seines Inter­views als „unglaublich erfrischend“. … Ein lächer­lich­es Sym­bol an einen dum­men Mann von einem grausamen Zyniker.”
Continue Reading

Moin

Morgenkaffee

Die NPD ist ver­fas­sungs­feindlich, aber erlaubt, entschei­det das Bun­desver­fas­sungs­gericht. Sie habe schlicht nicht das Poten­tial, die Demokratie abzuschaf­fen. Erlaubt wegen Inkom­pe­tenz, auch mal was.

Die taz fast das wirre Trump-Inter­view der Blödzeitung zusam­men.

Ulrich Horn hält das derzeit­ige Betra­gen der NRW-SPD für kopf­los.

Und während ich mir die Frage stelle: Ren­nen die Rechen jet­zt von der AfD wieder zur NPD rüber? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Lesezeichen vom 09.01.2017

Continue Reading

Lesezeichen vom 04.01.2017

  • Ford und Co.: Kuschen US-Konz­erne jet­zt vor Don­ald Trump? “„Ameri­ka wird nicht flo­ri­eren, indem Konz­erne gezwun­gen wer­den, unwirtschaftliche Investi­tio­nen zu täti­gen“, schrieb das nor­maler­weise den Repub­likan­ern nah­este­hende Finanzblatt „Wall Street Jour­nal“ in einem Leitartikel.”
  • Halit Yoz­gat — Schwierige Aufar­beitung des Kas­sel­er NSU-Mordes “Gut 100 Zeu­gen und 1500 Akten­stücke. Dazu ein ehe­ma­liger Ver­fas­sungss­chützer, der sehr wahrschein­lich lügt und eine Lan­desregierung, der vorge­wor­fen wird, die Aufk­lärung des Mordes an dem 21-jähri­gen Inter­net­cafébe­sitzer Halit Yoz­gat zu erschw­eren. Kann der NSU-Unter­suchungsauss­chuss in Hes­sen die Wahrheit ans Licht bringen?”
Continue Reading

Moin

Morgenkaffee

Es ist so zwei Tage her, da beschw­erte sich der kom­mende US-Präsi­dent Trump über die Karikatur­darstel­lung durch Adam Bald­win. Im Sketch wurde Trump so dargestellt, als ob er alle Vorhaben, die er so landläu­fig im Wahlkampf angekündigt hat­te, zurück­n­immt. Sieht zumin­d­est aber stark danach aus, als soll­ten solche Forderun­gen wie die Rück­nahme von Oba­macare, das Erstellen ein­er Mauer zu Mexiko, die Mexiko bezahlen soll, die Depor­ta­tion von nichtreg­istri­erten Immi­granten, die Anklage gegen Hillary Clin­ton und der Ein­reises­topp von mus­lim­is­chen Gästen nicht durchge­set­zt werden.

Oba­ma hat zum Abschluss sein­er Präsi­dentschaft nochmal kräftig Hol­ly­wood-Stars geehrt. For­rest Gump hat auch endlich seine Medaille bekom­men oder so.

Will man in Berlin eine Hebamme haben, muss man sich wohl erst so 49 absagen einholen.

Und während ich mir die Frage stelle: Wird es wohl knal­lige Rock­songs gegen Trump geben? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Lesezeichen vom 20.11.2016

  • US-Sol­dat bit­tet um Asyl “André Shep­herd wollte sich 2007 einem Ein­satz im Irak-Krieg entziehen, um keine Kriegsver­brechen zu bege­hen. Aber Deutsch­land kann dem als Deser­teur ver­fol­gten kein poli­tis­ches Asyl gewähren. Das entsch­ied nun ein Gericht.”
  • Don­ald Trump wütet gegen Musi­calensem­ble “Dass sein desig­niert­er Vize Mike Pence beim Musi­calbe­such aus­ge­buht und belehrt wird, wurmt Don­ald Trump.” Zivil­courage ist gefragt in der kom­menden Zeit.
Continue Reading

Lesezeichen vom 19.11.2016

Continue Reading