Morgenkaffee

Ein Drohnenangriff auf Angela Merkel und Thomas de Maizière ist gescheitert.

Beim Altpapier stellt man mal die Unparteilichkeit des ARD-„Journalisten“ Sigmund Gottlieb heraus:

In der „Tagesschau“ – das ist diese Sendung, in der keine Meinungsumfrageergebnisse gezeigt werden, damit man sie nicht fälschlicherweise für eine Nachricht hält – stellte er dem Wahlsieger, CSU-Chef Horst Seehofer, und den Spitzenkandidaten der anderen im Landtag vertretenen Parteien einige Fragen, die mit Gottliebs erstem Satz ganz gut zusammengefasst sind:

„Herr Ministerpräsident, Glückwunsch!“

Ulrich Horn sieht in der jüngsten Steinbrück-Aktion einen Hinweis, dass der SPD-Slogan „Das WIR entscheidet“ wohl so ernst gar nicht genommen wird .

Und während ich mir die Frage stelle: Wann nimmt die Politik denn sich selbst wieder ernst? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Morgenkaffee Was die Leute in diesen Tagen so von sich geben, es ist schon bemerkenswert. Das Recht auf informelle Selbstbestimmung ist

eine Idylle aus vergangenen Zeiten

hat wer gesagt? CSU-MdB Hans-Peter Uhl.

Gäbe es tatsächlich ein verfassungsrechtlich begründetes Grundrecht auf Sicherheit, würden die Freiheitsgrundrechte des Grundgesetzes ins Leere laufen und auch der Kernbereich privater Lebensgestaltung schutzlos werden.

hat wer gesagt? Sabine Leutheuser-Schnarrenberger. Allerdings wollte sie damit die SPD angreifen, wobei das aktuell eher die Position des „USA-Verteidigungsministers“(SPIEGEL) Hans-Peter Friedrich ist:

Sicherheit ist ein Supergrundrecht.

und Anonymität im Internet wollte er doch eh schon abschaffen.

Und wissen Sie, was Benjamin Franklin mal gesagt hat?

Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben, verdienen weder Freiheit noch Sicherheit.

Und während ich mir die Frage stelle: Kann die Merkel dem Friedrich nicht langsam mal ihr vollstes Vertrauen aussprechen? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading
Continue Reading
Continue Reading

Morgenkaffee

Beim Spiegelblog kritisiert man die Spiegel-Online-Analyse des Mollath-Skandals.

Mike Szymanski sieht Seehofer mit seiner Parteifreundwatschen, die man bei der CSU noch kritiklos hinnimmt, auf einem absteigenden Ast.

Der Bundesrat beschließt einen NPD-Verbotsantrag.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist die inzwischene Wischiwaschigkeit des Spiegel auf Bertelsmann zurückführbar? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Morgenkaffee

Daheim begehrt man im CSU-Kreisverband gegen Siegfried Kauder auf.

Eine Zeugin sagt aus, sie habe Beate Zschäpe am Tattag in der Nähe des Tatorts des Mordes, der zu den NSU-Morden zählt gesehen. Sie identifiziere Zschäpe deswegen als die gesehene Person, weil sie der Darlene aus Roseanne so ähnlich sehe. Das klingt verblüffend plausibel.

Die Kontext Wochenzeitung stellt in den Raum, dass die von ihr so genannte Verleger-Presse am Endeist.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist die Zeitungskrise eine Stilkrise? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Morgenkaffee

Nu 8% der Nutzer vertrauen nach einer Umfrage Facebook. Wen wundert’s, wenn man sich den Ermittlungsbehörden derart anbietert?

Nachdem gestern der CSU-Anrufer zurückgetreten ist, hakt die SZ dennoch bei der CSU weiter nach und wirft einen Blick auf das ZDF.

Was raucht man eigentlich bei der WELT frage ich mich ja be diesem realitätsverdrängtem Text:

Die Welt der Informationsangebote im Internet war lange Zeit für viele ihrer Nutzer eine Sphäre der kostenfreien Angebote. […] Doch diese Zeit ist längst vorbei.

Nee, die Zeit geht weiter – nur weitestgehend ohne DIE WELT. Man muss gute Gründe klar machen können, wenn man ein Produkt verkaufen will, nicht solch holes Werthaltigkeitsgelaber.

Und während ich mir die Frage stelle: Auf wen werden die Verleger denn wohl als nächstes sauer? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Morgenkaffee Genau deswegen sollten die Politiker raus aus den öffentlich-rechtlichen Entscheidungsgremien: Die CSU wollte per Anruf einen SPD-Bericht beim ZDF verhindern.

Vorgestern sah ich übrigens mal wieder die Tagesschau. Und da wurden gefilmte Bilder links oben mit einem “heute” gekennzeichnet. Das sollte wohl nicht bedeuten, dass man die Bilder aus der ZDF-Nachrichtensendung hatte, sondern dass die Bilder am selben Tag aufgenommen wurden. Früher wurden alte Filme ja noch mit “Archiv” gekennzeichnet, heutzutage ist das Aktuelle schon die kennzeichnungswürdige Besonderheit. Bin ja mal gespannt, ob die bei ihren 25-Jahre-alte-Tagesschaus das “heute” mit “am Sendungstag” oder so etwas austauschen.

Und während ich mir die Frage stelle: Wann rufen Politiker wohl mal an und geben die Nachrichten vor? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading