Was ich noch sagen wollte zu… Christian Wulff, Deutschlands neuem Grüß-August

Also, ein wenig am Kopf kratzen wird man sich nach der gestri­gen Bun­de­spräsi­den­ten­wahl schon dür­fen: Da lässt sich Chris­t­ian Wulff mit eben der man­gel­haften per­sön­lichen Unter­stützung aus den eige­nen Rei­hen wählen, auf Grund der­er Horst Köh­ler zurück­ge­treten ist. Der eine geht, weil er meint, da sei ein Ges­tank im Gebälk, der mit­tler­weile unerträglich sei, und der andere,