Moin

Gott macht keine Über­stun­den: In Lev­erkusen sind bis Ende Juni die Ter­mine für das Aus­treten aus der Katholis­chen Kirche aus­ge­bucht.

Die Clear­ing­stelle Urhe­ber­reecht hat die Domain canna.to bei eini­gen Inter­net­providern sper­ren lassen. Die Sub­do­main uu.canna.to, über die die eigentlichen ille­galen Down­loads laufen, aber nicht. Alles Profis da.

Psy­choter­ror durch Recht­sex­treme, kein leicht­es Leben.

Gute Nacht

Die CO₂-Fußab­­druck-Geschichte ist übri­gens eine PR-Aktion von BP zur Ver­schleierung, wer tat­säch­lich wie schädlich ist.

Wer richtig Zeit hat am Woch­enende, der kann sich mal diese Geschichte um tat­säch­lich nach der Geburt ver­tauschte Babys durchlesen.

Klaus Stuttmans aktueller Com­ic ist so nah dran, dass er schon nicht mehr lustig ist.

Guten Morgen

Jet­zt mal zu den guten Nachricht­en in Zeit­en von Coro­na: Das zakk wird wohl nicht unterge­hen.

Hin­rich Lührssen verkauft seine AfD-Mitar­beit als Under­­­cov­­er-Aktion. Ein­mal Spi­on sein, peng peng.

Thomas Lück­erath meint, Unter Fre­un­den stirbt man nicht sei als Ausstrahlung bei Vox ver­schenkt wor­den. Mich hat ja eher die x‑te Vari­ante von Immer Ärg­er mit Bernie nicht gereizt.

Gute Nacht

Vor ein paar Jahren habe ich ja aufge­hört, Google News anzus­teuern, weil mir irgend­wie unge­heuer war, denen dauernd Infor­ma­tio­nen über mein Klick­ver­hal­ten zu geben. Die Alter­na­tive nachrichten.de ist inzwis­chen allerd­ings platt. Dafür gibt es jet­zt immer­hin etwas, das zumin­d­est beim Aufruf keine Dat­en an Google schickt.

Das Coro­n­a­ho­tel in Mal­lor­ca ist bis­lang zweimal gebucht wor­den.

Guten Morgen

Seit so drei Wochen habe ich unter­schiedliche Apps für Club­house auf meinem Mobil­tele­fon instal­liert und offiziell bin ich da. Inof­fiziell habe ich noch drei weit­ere Zugänge, weil ich keine Lust habe, auf unter­schiedlichen Geräten mich immer wieder an und ab zu melden. Meist schaue ich da die Beze­ich­nun­gen der Cha­träume an, eher weniger lausche ich dauer­haft dem Gerede.

Gute Nacht

Wir sind immer noch mit­ten in der Pan­demie und neben den nieder­schla­gen­den Beschränkun­gen für den All­t­ag gesellt sich hier eine depres­sive Stim­mung wegen den poli­tis­chen Entschei­dun­gen, die den Ein­druck erweck­en, kom­plett hil­f­los zu sein. Zu viele Infor­ma­tio­nen, dies­mal nicht schlüpfriger, son­dern ein­fach nie­der­ma­chen­der Art, denen es im Grunde auch aus dem Wege zu gehen geht.

Guten Morgen

Dem mailbox.org-Chef passen See­hofers Pläne, Inter­net­di­en­ste nicht mehr anonym nutzen zu kön­nen, gar nicht in den Kram.

Ein Gutacht­en ist raus, dass die Auf­nahme von Fin­gerabrück­en in den Per­son­alausweis für rechtswidrig hält.

Die Blödzeitung möchte bei den inter­nen Unter­suchun­gen gegen ihren Chefredak­teur keine Vorverurteilun­gen zulassen.

Gute Nacht

Es ist ein älter­er Text, aber man sollte ihn unbe­d­ingt mal ver­linkt haben: John le Car­rés Nieder­schrift, weswe­gen man deutsch ler­nen sollte.

Jochen Bit­tner rantet bei der Zeit gegen Jan Böhmermann:

“Read Kant, cunt!”, riefen Sie 2016 in Ihrem Be-deutsch-Song. Kants Lib­er­al­is­mus ist ja auch wirk­lich genial. Er grün­det auf ein­er Gle­ich­berech­ti­gungs­the­o­rie der Frei­heit: Die Frei­heit jedes Einzel­nen darf nur in dem Maße eingeschränkt wer­den,

Gute Nacht

Man kann jet­zt einen Schrei aufnehmen lassen, der in Island aufs Meer über­tra­gen wird.

Don­ald Trump ist nicht amt­sen­thoben wor­den. Jet­zt weiß man wenig­stens, was man sich als US-Präsi­­dent alles erlauben kann. Dazu Seth Mey­ers.

Der Bun­des­grüßau­gust meint, Nord Stream 2 würde gebaut wegen unserm Nazi-Erbe.

Gute Nacht

Das britis­che Han­delsmin­is­teri­um hat britis­chen Fir­men emp­fohlen, in der EU Fir­men zu grün­den, um dem Aufwand an der Gren­ze zu umge­hen. Das würde mit sich führen, Leute in Großbri­tan­nien zu ent­lassen und in der EU Leute einzustellen. So einen Tipp der Regierung hätte man sich vor 23 Tagen auch noch nicht gedacht.

200 Leute waren heute auf Düs­sel­dorfs Straßen,