Passig, Kathrin; Scholz, Aleks; Schreibner, Kai — Das neue Lexikon des Unwissens

Auch schon fast wieder 10 Jahre alt ist dieser Lexikon­ss­chmök­er. Auf dem Don­ner­balken ist er doch eher etwas hin­der­lich, die Texte sind eher chao­tisch zusam­mengestellt, das Vorge­hen unge­ord­net. Einige der ungek­lärten Wis­sens­fra­gen kan­nte ich schon, einige würde ich nicht darunter einord­nen. Es ist eher ein Buch zum Rum­stöbern, wenn man damit die Hoff­nung verbindet auf ein The­ma zu stoßen, in das man sich ver­tiefen möchte, wozu das Buch dann lei­der nicht großar­tig weiterhilft.

Von fünf möglichen Klorollen bekommt dieser Schmök­er von mir:

Continue Reading

Gute Nacht

Während man in der Coro­n­a­pan­demie in Deutsch­land Fit­nesstu­dios wieder auf­macht und rät­selt, ob man im Dezem­ber wieder in die Restau­rants kann, dystopiert man in Amerika­land:

the next few months of the coro­n­avirus pan­dem­ic will be unlike any­thing the nation has seen yet. 

Bei den vie­len, die in den USA auf den Straßen rum­ren­nen, fragt man sich aber auch schon irgend­wie, ob die viel von den 1000 Toten täglich sehen. 

Zur Auflö­sung, welche Domain ich ver­sucht habe per Über­nahme­di­enst zu schnap­pen: klolektüre.de.

In Hongkong ver­ab­schiedet man ger­ade die Demokratie.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie dick wäre wohl ger­ade ein Mag­a­zin mit Mel­dun­gen, was wir wegen der Pan­demie ger­ade nicht auf dem Schirm haben? fahre ich den Rech­n­er runter.

Continue Reading

Moin

Der 1992 abgewählte US-Präsi­dent Bush hat Joe Biden zum Gewinn der Präsi­dentschaftswahl grat­uliert, meint die FAZ. Knapp zwei Jahre nach seinem Tod.

Jan Böh­mer­mann ist ja zum Schreck­en des Spiegels, der wohl noch wegen der Spiegel-TV-Vorher­sage schmollt, ins ZDF-Haupt­pro­gramm gewech­selt, und Kon­stan­tin Nowot­ny schreibt wohlwol­lend darüber, so dass man sich das Guck­en der Sendung sparen kann. 

Es gibt jet­zt ein soziales Net­zw­erk, über das man immer nur eine Mit­teilung online ste­hen hat.

Und während ich mir die Frage stelle: Gibt es eine Nivea­u­fall­bremse bei Zeitun­gen? hole ich mir erst­mal noch einen Tee.

Continue Reading

Gute Nacht

Man sollte nicht vergessen, dass man es auch nach der Wahl von Joe Biden mit unge­mein durchgek­nall­ten Amerikan­ern zu tun hat: Der Tel­e­van­ge­list, das heisst wohl so, Ken­neth Copeland, der ja schon mal ver­sucht hat, das Coro­n­avirus zu Tode zu erschreck­en, fakelacht darüber, dass Medi­en Joe Biden für den kom­menden Präsi­den­ten der USA hal­ten. Neben der Dame, die den Trump-Sieg von Gott errap­pen wollte, das skurill­ste Medi­en­stück bisher.

Jane Mey­er raunt, dass Trump ger­ade nicht aufgeben kann, weil ihm finanziell und juris­tisch der Exo­dus dro­ht.

Khoi Vinh hat ein paar schöne Bilder aus Brook­lyn, nach der dor­ti­gen spon­ta­nen Biden-Wahlsiegstraßenparty.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist in den USA eigentlich irgendwem irgend­was noch pein­lich? fahre ich den Rech­n­er runter.

Continue Reading

Gute Nacht

Tage­lange dominierten die Wahlen in den USA die Nachricht­en, jet­zt ste­ht es laut Nachricht­e­na­gen­tur AP fest: Joe Biden wird näch­ster Präsi­dent der USA. Ines Pohl schreibt dazu.

Don­ald Trump hat dazu eine Pressekon­ferenz eingetütet, dabei aber den falschen Ver­anstal­tung­sort angegeben. Seine Kam­pangne endete somit auf dem Hin­ter­hof ein­er Landschaftsgärtnerei.

In Leipzig kamen Recht­sex­treme und son­stige Gestörte zu ein­er Demo zusam­men und die Polizei erk­lärte Jour­nal­is­ten erst mal, wenn diese auf dem Bahn­hof gefilmt wer­den, müsste die Deutsche Bahn das erst mal erlauben. Die Demo lief dann auch aus dem Rud­er.

Und während ich mir die Frage stelle: Kriegt man die Schlecht­laun­e­ver­bre­it­er bis Wei­h­nacht­en unter Kon­trolle? fahre ich den Rech­n­er runter.

Continue Reading

Gute Nacht

Tja, all die pro­fes­sionellen Prog­noses­teller der US-Wahl liegen etwa so daneben wie bei der let­zten Wahl, aber man kann schon glauben, bevor es bei uns in die Traumk­iste geht, dass Joe Biden es schaf­fen wird, ger­ade sind es 253 Wahlmän­ner zu 213, bei ein­er Mehrheit ab 270. Fox News sieht ihn bei 264.

Irgend­wo habe ich heute gele­sen, die Ver­lage berichteten nicht über Google Show­case, dabei finde ich bei der FAZ im Okto­ber, dass da 20 Ver­lage schon mit im Boot sind: 

„Frank­furter All­ge­meine Zeitung“, „Der Spiegel“, „Die Zeit“, „Rheinis­che Post“, „Tagesspiegel“, Bur­da („Focus Online“), Berlin­er Ver­lag („Berlin­er Zeitung“), Funke Medi­en­gruppe („WAZ“), Gruner+Jahr („Stern“), Han­dels­blatt-Gruppe („Han­dels­blatt“, „Wirtschaftswoche“), Ippen Media Group („Münch­n­er Merkur“), Lens­ing Media („Ruhr Nachricht­en“), Medi­en­gruppe Ober­franken („inFranken“), Medi­en­gruppe Presse­druck („Augs­burg­er All­ge­meine“, „Süd­kuri­er“), „Neue Osnabrück­er Zeitung“, Ströer („t‑online“), VRM („All­ge­meine Zeitung“), Com­putec Media („Golem“) und „Net­zwelt“

Manche betagten Memes sind lustiger als man erwartet. Hitler muss erfahren, dass er die Stim­me­nauszäh­lung nicht aufhal­ten kann: Stoppt sie, bevor sie für Biden mehr Stim­men zählen!

Und während ich mir die Frage stelle: Was wird der let­zte poli­tis­che Akt Trumps sein? fahre ich den Rech­n­er runter.

Continue Reading

Gute Nacht

Heute ist ja nicht nur der vielle­icht let­zte Arbeit­stag von Don­ald Trump oder so, son­dern auch der Tag, an dem ich unserm Nach­wuchs den Schnuller weggenom­men habe. Da wur­den alle Schlafens­ge­hop­er­a­tio­nen heute doch deut­lich länger.

Zach Braff fühlt sich heute wohl etwas anx­ious und behauptet, mit dieser Ein­lage in der Sesam­straße die erste Ref­erenz zu Sieben gemacht zu haben.

Jür­gen von der Lippe berichtet über sein Erleben der Coro­n­aviruskrise.

Google nimmt Ver­lage wohl mit News Show­case wieder in den Würge­griff.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie lange ren­nen die Ver­lage noch Trends hin­ter­her? fahre ich den Rech­n­er runter.

Continue Reading

Die Top10-Tweets des Oktobers

Psy­chother­a­peutin hat mir ein Glas Rotwein zum Ein­schlafen emp­fohlen. Was wird sie mir als näch­stes empfehlen: Verdrängung?

— Eri­ka Rat­cliffe (@ratcliffe_erika) 7. Okto­ber 2020

auf der waschmas­chine stand noch 100 minuten und ich war mir für einen 30-jähri­gen erstaunlich sich­er dass das eine stunde ist

— lukas ‘brotein­heit’ dies­tel (@EckDoktor) 28. Okto­ber 2020

„Hast du die neuesten Zahlen schon gesehen?“

„Es gibt neue Zahlen? OMG! Haben sie endlich ‚drölfzig’ aufgenommen?“

„Was?“

„Was?“

— Enten­schaf (@meisterkurs) 28. Okto­ber 2020

Du bist also Radi­ologe? Nenn mir alle Lieder.

— Ann Wältin (@Ann_Waeltin) 29. Okto­ber 2020

Es bleibt eines der großen humoris­tis­chen Mankos der deutschen Poli­tik, dass Herr Mützenich (SPD) mit Vor­na­men schlicht „Rolf“ heißt statt „Ichfind­meine“.

— bov bjerg (@bov) 29. Okto­ber 2020

Continue Reading

Gute Nacht

Das britis­che Außen­han­delsmin­is­teri­um ver­meldet den ersten großen Brex­it-Erfolg: Japanis­che Sojasauce wird bil­liger. Also nicht wirk­lich bil­liger. Unter WTO-Bedi­gun­gen wäre die teuer­er. Bish­er nutzt man in Großbri­tan­nien wohl haupt­säch­lich EU-Sojasauce und die japanis­che ist da aktuell wohl eher teuer­er. Wobei — ohne Deal mit der EU wird natür­lich auch die EU-Sojasauce teuer­er. BÄM! Aber hey! Sojasauce! Wird teuer­er! Dafür lohnt sich der ganze Aufwand doch schon mal! Das muss gefeiert werden!

Das Min­is­teri­um ver­meldet auch einen Deal mit US-Farmern. 1,4 Mille £ oder wie sie es auch für den let­zten Doofen im Tweet erklären:

Trade = opportunity = £££

Man­ni, Man­ni, Man­ni. Also ein wenig zumin­d­est. Der Deal geht über 5 Jahre, das sind dann weniger als 300.000 £ im Jahr. Oder um es mit einem Twit­ter­er darzustellen:

Um das Loch der bish­eri­gen EU-Deals zu stopfen bräuchte man von solchen Deals 580 — täglich.

Vielle­icht bekommt man damit aber die höheren Kosten für die Sojasauce wieder rein. BÄM!

Bere­it für noch so einen Ham­mer­erfolg des britis­chen Min­is­teri­ums für bescheuerte Gan­garten Außenhandelsministeriums?

Das Südasi­atis­che Street­food Restau­rant @chaiiwala expandiert im Vere­inigten Königreich.

BÄM! Also. Gut. Also, gut, eigentlich haben die ger­ade weniger zu tun wegen Coro­na und so und eigentlich ist das auch nur ein britis­ches Restau­rant, das asi­atis­chen Tee verkauft, insofern hat das jet­zt nichts mit dem Außen­han­del zu tun. Aber zusam­men mit der Sojasauce wird das der Burner!

Und während ich mir die Frage stelle: Spin­nen die, die Briten? fahre ich den Rech­n­er runter.

Continue Reading

Moin

Man pro­biert sich anhand der Trump-Pass­wort-Geschichte bei der Zeit an etwas Tech­nikjour­nal­is­mus, aber irgend­wie klingt das doch alles sehr dünn, was die sich vier Tage nach der Mel­dung da zusam­mendenken. Und irgend­wie kom­men die da so gar nicht auf die Idee, dass die US-Regierung Schutzbe­haup­tun­gen vornimmt.

Das Alt­pa­pi­er wird 20 Jahre alt und von hier aus sei es beglück­wün­scht. Das tut auch Jörg Wag­n­er.

Christoph Bier­mann hat ein Jahr lang Union Berlin begleit­et und meint, solch embed­ded­er Jour­nal­is­mus kön­nte hil­fre­ich sein.

Und während ich mir die Frage stelle: Hat der Fuss­ball ser­iösen Jour­nal­is­mus nicht schon längst raus­gkegelt? hole ich mir erst­mal noch einen Tee.

Continue Reading