Irgendwie kommt durch den Feedreader nicht mehr so viel Substanzielles, da werde ich mich mal hinsetzen und die Quellen mal näher angucken. Aber das dauert ja auch so seine Zeit, wenn man gerade eher damit beschäftigt ist, den Nachwuchs zu bespaßen. In dieser Hinsicht waren wir nun bei einer Musikgruppe für Babys, in der erstmal erzählt wurde, dass dort Musikpädagogik immer auch mit Musiktherapie verbunden werde, dazu wurde gegen Klangschalen gehauen und die Eltern wurden gebeten zu summen, weil das den Kindern gut täte. Bei der nächsten Gruppenstunde war dann noch exakt ein Elternteil da.

Und während ich mir die Frage stelle: Wo werden uns später wohl die Kinder hinschieben? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Im Marienhospital in Düsseldorf, in dem unser Nachwuchs zur Welt kam, hat es gestern Abend gebrannt, ein Patient starb, vier sind noch in Lebensgefahr. Komisches Gefühl.

Ben feiert 18jähriges Bloggen, herzlichen Glückwunsch von hier aus. Da bin ich erst 2 Jahre später zu gekommen auf meiner 20 Jahre alten Seite. Man freut sich allerdings über fast jeden, der der Form so lange die Treue hält.

Flusskiesels Ode an die Dreischeibenomma, sehr hörenswert.

Und während ich mir die Frage stelle: Müsste man nach langjährigem Bloggen nicht einem Club beitreten, ehrenvollerweise? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Daniel Brössler schreibt, dass die FDP eigentlich nicht genug Themen besetzt, um bei Wahlen sich über Wasser halten zu können.

In Kleingeistereinistan steht Boris Johnsson mit wenig Aufwind vor seiner Neuwahlforderung.

Verkehrsregeln für’s All – angesichts des Betriebs, der dort oben herrscht, ein Gedanke, der nicht abwägig ist.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie tacktert man im All Knöllchen an? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Continue Reading

Gina Miller schreibt pointiert, was an der britischen Regierung unter Boris Johnson gerade auszusetzen ist:

a no-deal Brexit was never the will of the people, and at no point during the EU referendum campaign did the people authorise any government to abandon not just parliamentary democracy, but the laws of the land.

Wilhelm Heitmeyer warnt vor der verharmlosunden Wirkung des Begriffs Rechtspopulismus.

Der Flughafenverband wäre bereit, Inlandsflüge abzuschaffen.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie kommen dann die trendigen Münchner, die so blöd finden, nicht Berliner zu sein, am Wochenende zügig in die Hauptstadt? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Wir sind noch im Sommerloch, im All begab sich wohl die erste Straftat, in Brasilien brennt der Busch und Hamburg baut mehr als Köln. Omi Freese fragt sich, ob man Container-Promis noch von SPD-Bewerbern um die Parteispitze unterscheiden kann.

Dave Winer erklärt, wieso sein Maildienst einen Twitter-Login braucht. Verzichte ich dennoch gerne drauf.

Georg Patzer empfiehlt Wir sind Tiger. Das klingt schon interessanter.

Und während ich mir die Frage stelle: Wer ist im All eigentlich rechtlich zuständig? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Diese Aufkleber mit einem Apell an Jugendliche, ins Fußballstadion zu gehen, habe ich auch schon gesehen, gemerkt, dass die von Ultras kamen, habe ich nicht. Kam mir aber gleich unsympathisch vor.

Ein Kartenleser aus New York findet an der Stadt so toll, dass sie einen immer wieder daran erinnert, dass man dort nicht gebraucht werde. Machen doch sicher andere Städte irgendwie auch.

Die SPD sieht in ihrem aktuellen Verfahren zur Krönung eines neuen Untergangsvorsitzenden ein trendiges neues Ding. Angela Ulrich hält die Angelegenheit für heillos überfrachtet.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie lange darf man fackeln, wenn das Schiff schon sinkt? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Patrick Bahners hat die Spiegel-Hingst-Geschichte in einer Reihe von Tweets kritisch beäugt und kommt zu einem vernichtenden Urteil:

Martin Doerry musste wissen, dass er mit diesem Artikel die soziale Existenz von Marie Sophie Hingst zerstören würde. (…) warum die Fotos? Der Fototermin, für den Hingst den Ort vorschlug, diente keinem dokumentarischen Zweck im Rahmen der Investigation. @DerSPIEGEL engagierte die Fotografin, um den Augenblick der Bloßstellung festzuhalten. (…) Indem Martin Doerry Marie Sophie Hingst zur typischen Deutschen stilisierte, erlaubte er sich, von den mutmaßlichen psychischen Problemen abzusehen, mit denen Hingst allein war.

Auch unglücklich stellt sich die Position des Spiegels im Fall Buschmann dar.

Tausende Wasserbären könnten auf dem Mond sein – im Schneewittchen-Schlaf.

Und während ich mir die Frage stelle: Was geht? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

In letzter Zeit habe ich die Mitarbeiter von Freenet Funk etwas belagert, weil meine Karte nicht funktioniert hat. Da durfte ich lernen, dass deren Tarif eben darüber finanziert wird, dass man kaum fähige Support-Mitarbeiter hat, ich bin jedenfalls auf keinen gestoßen und habe gestern einfach den Vertrag gekündigt. Das haben die immmerhin schnell hinbekommen. Dafür habe ich mir gleich eine neue Karte bestellt, drei darf man haben, und schaue mal, ob die funktioniert. Da wir gerade umziehen und wir die DSL-Umziehung zu spät angefordert haben, sind wir so gesehen 8 Tage auf dem Trockenen, da könnte so eine Karte Gold wert sein.

Es trudelt die inzwischen wohl nicht mehr so spektakuläre Meldung aus den USA ein, dass ein Wahnsinniger auf einem Volksfest um sich geschossen hat und dann von der Polizei getötet wurde – Hände hoch, wer was anderes erwartet hätte.

US-amerikanische Sanktionen treffen ukrainische und iranische Entwickler auf Github.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie weit können die USA eigentlich das Internet abdrehen? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Ich hatte mich schon länger gefragt, ob sich Autos mit automatischer Abschließfunktion nicht abschließen, so lange der Schlüssel noch in der Nähe ist. .

Beim Spiegel ist wohl diese Fußballkorrpotionsaufdeckungssparte etwas zu phantasievoll, was die Spiegel-Leitung nicht sonderlich zu interessieren scheint.

Helmut Brandstätter erklärt die Österreichische Medienlandschaft.

Und während ich mir die Frage stelle: Kauft sich die deutsche Politik auch noch mal die Medienlandschaft? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading
1 2 3 82