Moin

Ja, fro­hes Neues auch allĂŒber­all! Wie ich schon lokal meinte: Möge uns 2024 nicht so viel zumuten wie 2023. Aber irgend­wie sieht man da ja auch schwarz.

Apro­pos: Ein guter Bekan­nter hat mit Mr. Monk’s last case mit­ge­bracht und was soll ich sagen? Unfass­bar schön im Sinne der Serie gemacht. Ein klein­er Hoff­nungss­chim­mer bleibt, dass es weit­ere Teile gibt, wenn auch im Deutschen mit neuer Stimme. Danke, Bodo Wolf.

Beim Alt­pa­pi­er meint man, angesichts hoher Umfragew­erte der AfD sei der Jour­nal­is­mus gefordert, diesem Trend ent­ge­gen zu treten.

Ich quĂ€le mich ja mit Threads dieser Tage, wo nur unge­ho­bel­ter Stuss rein­rauscht, da sin­niert Hen­drik ĂŒber die Chance, ĂŒber das Pro­tokoll Actvi­ty­Pub, das im Fedi­verse gebraucht wird, Fee­dread­er attrak­tiv­er zu machen.

Und wÀhrend ich mir die Frage stelle: Sind wir alle schon klar zum Auf­ste­hen? hole ich mir erst noch einen Tee.
Continue Reading

Moin

Matt Mul­len­weg, das Mas­ter­mind hin­ter Word­Press, wird 40 in ein paar Tagen, wĂŒn­scht sich Blog­posts, und da lese ich, ein Teil sein­er Fam­i­lie stammte aus Biele­feld, wo ich die meis­ten mein­er Blogs ins Leben gerufen habe. Die Welt ist klein.

Glumm ĂŒber seine ver­lore­nen Fre­unde:

Das Leben, wie ich es kan­nte, war zu Ende.

Bauern hin­dern Robert Habeck mit Mist­ga­beln am Ver­lassen ein­er FÀhre. Nur mit Gal­gen­hu­mor zu ertra­gen.

Und wĂ€hrend ich mir die Frage stelle: MĂŒssten die Kartof­feln dieses Jahr nicht unheim­lich dick wer­den? hole ich mir erst noch einen Tee.

Continue Reading

Continue Reading