Moin

Ein Beitrag von Lars [via] hat mich dazu gebracht, noch mal meine alte Siemens-Nix­dorf-Tas­tatur raus zu kra­men und hach, ja, die ist schon wesentlich schön­er, was das Schreibge­fühl ange­ht. Habe ich mal bei ein­er Krankenkasse mitgenom­men, die die aus­sortiert hat oder bes­timmt aus­sortieren wollte, so genau weiß ich das auch nicht mehr. Ich meine, die hätte auch einen Hau, aber man kann sie auch noch über eine Gebraucht­börse online erstehen.

Malle-Ver­such­skan­inchen dür­fen wieder auf die Insel und ziehen vor dem Antritt beim Inter­view brav die Masken runter.

Steven Mey­er inter­viewt Jonas Körn­er über sein Out­ing als Trans­mann.

Das WDR-MAg­a­zin West­pol schaut sich die umstrit­tene Lock­ere­rungsini­tia­tive der NRW-Lan­desregierung nochmal genauer an.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie lange bleibt die Diskette wohl noch als Spe­ich­ern-Sym­bol? hole ich mir erst­mal noch einen Tee.

Continue Reading

Gute Nacht

Bei Kot­tke wurde ein alter John-Cleese-Clip über Extrem­is­mus ausgegraben:

Der größte Vorteil des Extrem­is­mus’ ist, dass er dich gut fühlen lässt, weil er dich mit Fein­den ver­sorgt. Lass mich das erk­lären. Das Großar­tige beim Fein­de­haben ist, dass du vorgeben kannst, das Übel der ganzen Welt wäre in deinen Fein­den, all das Gute dieser Welt in dir.

Dave Win­er meint, in dieser Woche verun­fallte Trump poli­tisch endgültig:

Zum Ende der Woche wird es einen Kon­sens geben, dass Trump nicht mehr unser größtes Prob­lem ist.

Leave Face­book — ein erneuter Appell.

Und während ich mir die Frage stelle: Hat man als Amerikan­er eigentlich noch einen Überblick, woraus man alles aussteigen sollte? fahre ich den Rech­n­er runter.

Continue Reading