Moin

Ich habe meine vor­abendlichen Ein­träge schon mal Moin betitelt, damit die Ansprache auch nach 12 Uhr mit­tags passt, dann wieder ver­wor­fen, warum auch immer. Jet­zt ist mir klar gewor­den, dass ich auf bes­timmte Zeit mor­gens wohl eher wenig Zeit für sowas habe, die Texte auch nicht abends vor­for­muliere, also mache ich’s mit ander­er Betitelung. Ja, über sowas mache ich mir Gedanken. Aber für sowas ist man auch Blog­ger, kann ja nicht alles Spaß machen.

Her­zlichen Glück­wun­sch, Identi.ca, zum gestri­gen 12. Geburt­stag. Ich war ja erst seit dem 3. Juli 2008 (Mit­glied­snum­mer 4995) mit an Bord, wun­dere mich aber auch, wo die Zeit geblieben ist.

Chna erfasst ger­ade die zweite Coro­na-Welle.

Ben macht eine Pael­la und liefert Rezepte.

Drikkes macht sich über die Auswirkun­gen der Geld­knap­pheit auf die Kun­st in Berlin Gedanken.

Und während ich mir die Frage stelle: Sagt ein See­mann über­haupt ‘Guten Mor­gen’? hole ich mir erst­mal noch einen Tee.

Antworten