Gute Nacht

Als hät­ten sich die demokratis­chen Parteien in Thürin­gen nicht schon genug geschadet und blamiert, jet­zt lässt sich dort ein FDP-Mann mit AfD-Stim­men zum Min­is­ter­präsi­den­ten wählen, nach­dem die Partei bei der Land­tagswahl nur mit 73 Stim­men über die 5%-Hürde gekom­men ist. Sein Wahlkampf­s­lo­gan war — ohne Scheiss — “Endlich eine Glatze, die in Geschichte aufgepasst hat”, gestern noch meinte er, keine Mehrheit mit de AfD zu suchen und set­zt dann seinen ersten Antrag mit der AfD durch.

Fast 1.000 Men­schen wur­den in der DDR zwis­chen 1950 und 1953 durch den Geheim­di­enst NKWD ver­haftet und zum Tode oder zu 25 Jahren Zwangsar­beit verurteilt. Ein rus­sis­ches Pro­jekt, dass Gedenk­tafeln an Häuser anbringt hat nun eine Tafel für Heinz Baum­bach instal­liert.

Was ich auch noch nicht kan­nte: Den Hak­enkreuzwald bei Zernikow.

Und während ich mir die Frage stelle: Wird dies der am kürzesten amtierende Min­is­ter­präsi­dent Deutsch­lands? fahre ich den Rech­n­er runter.

Antworten