Guten Morgen

Noch eine Neuerung in Erin­nerung an mich selb­st: Ich ver­fechte ja die Ansicht, dass man auf Begrüßungs­bilder bei Inter­net­seit­en verzicht­en sollte, weil die mehr dem Ego des Besitzers schme­icheln, als dass sie dem Besuch­er nicht nach dem zweit­en Besuch lang­weilen. Also weg mit den immer gle­ichen Begleit­bild­chen in den Mor­gens- und Abends­beiträ­gen. Die wollen ja auch nicht so zur Buchop­tik dieses Themes passen.

Auch in Kali­fornien gehen am Woch­enende die Leute wegen des Kli­mas auf die Straße: Die Herb­st­stürme kom­men und kön­nten Feuer ent­fachen.

Die Briten schmelzen ihre 50p-Münzen ein, auf denen der 31. Okto­ber als Brex­it-Datum angegeben war.

Marc Röh­ling ver­sucht im Rück­blick auf seine eigene Jugend in Gera die Mil­lenials zu ver­ste­hen, die heute Höcke wählen:

Wer als junger Men­sch nicht dauernd ver­prügelt wer­den wollte, musste ler­nen, neben den Glatzen zu existieren.

Greser & Lenz zur Thürin­gen-Wahl.

Das erste Wort im Inter­net war Login.

Und während ich mir die Frage stelle: Was passierte wohl (mit wohl klingt der Kon­junk­tiv gar nicht so schlimm), wenn die Brit­ten mal an sich selb­st zweifel­ten? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Antworten