Guten Morgen

In let­zter Zeit habe ich die Mitar­beit­er von Freenet Funk etwas belagert, weil meine Karte nicht funk­tion­iert hat. Da durfte ich ler­nen, dass deren Tarif eben darüber finanziert wird, dass man kaum fähige Sup­port-Mitar­beit­er hat, ich bin jeden­falls auf keinen gestoßen und habe gestern ein­fach den Ver­trag gekündigt. Das haben die imm­mer­hin schnell hin­bekom­men. Dafür habe ich mir gle­ich eine neue Karte bestellt, drei darf man haben, und schaue mal, ob die funk­tion­iert. Da wir ger­ade umziehen und wir die DSL-Umziehung zu spät ange­fordert haben, sind wir so gese­hen 8 Tage auf dem Trock­e­nen, da kön­nte so eine Karte Gold wert sein.

Es trudelt die inzwis­chen wohl nicht mehr so spek­takuläre Mel­dung aus den USA ein, dass ein Wahnsin­niger auf einem Volks­fest um sich geschossen hat und dann von der Polizei getötet wurde — Hände hoch, wer was anderes erwartet hätte.

US-amerikanis­che Sank­tio­nen tre­f­fen ukrainis­che und iranis­che Entwick­ler auf Github.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie weit kön­nen die USA eigentlich das Inter­net abdrehen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Antworten