Guten Morgen

Die Europawahl 2019 ist vor­rüber und es ist in etwa so aus­ge­gan­gen, wie man sich das schon denken kon­nte: Große Ver­luste bei CDU und SPD, die Grü­nen ziehen an der SPD vor­bei und sind auf Augen­höhe mit der CDU, wenn man die CSU mal außen vor nimmt. Das sieht in mein­er Heimat­stadt ähn­lich aus, in Düs­sel­dorf sind die Grü­nen auch an der CDU vor­beig­er­auscht.

Michael Spreng meint, auf Bun­de­sebene brauche die Koali­tion einen Neustart. Kata­ri­na Bar­ley, die SPD-Spitzenkan­di­datin, meinte, sie habe ihr Bestes gegeben. Wobei mir wohl nur ihr merk­würdi­ger Kaputzen­pul­li in Erin­nerung bleiben wird. Ach ja, das The­ma Kli­ma habe man irgend­wie noch nicht ganz auf dem Schirm, habe ich irgend­wo noch aufgeschnappt.

Boris Rosenkranz ver­misst die Selb­stkri­tik beim STERN.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist die SPD wohl jet­zt zur Blut­grätsche gegen die Braunkohle bere­it? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Antworten