Das Wahlbeeinflussungsverbot auf Twitter

Dass es so etwas gibt, wie ein Wahlbee­in­flus­sungsver­bot auf Twit­ter, ist im Grunde schon ein Grund, den Dienst arg­wöh­nisch zu begeg­nen. Wäre ich nicht längst im Fedi­verse sich­er gelandet, es würde mir Bauch­schmerzen bere­it­en.

Thomas Stadler ist der Zugang zu seinem Twit­ter-Account ges­per­rt wor­den, weil ange­blich ein alter Tweet von ihm dazu diene, Wahlen zu bee­in­flussen.

Die Top10-Tweets des Aprils

Weil die Kinder jet­zt endlich länger als bis 6 Uhr schlafen, haben wir uns einen Hund angeschafft.

— Nana Minze (@frau_minze) April 18, 2019

„Kön­nt ihr alle Handtüch­er im Bad in die Wäsche wer­fen?“
„Auch die im Schrank?“

Immer, wenn man staunt, wie groß sie schon sind,