Continue Reading

Die Frage bleibt uns wohl noch einige Zeit, wie wir uns informieren wollen. Drikkes schaut sich mal den Irrsinn an und erin­nert sich an die gute alte Zeit, in der man sich noch quel­len­arm informiert hat. Aktuell habe ich nur die TV Spielfilm und die Öff­is im Abo, da mich kein anderes Pro­dukt ger­ade nach­haltig überzeugt.

Ben Thomp­son spekuliert über die Zukun­ft des amerikanis­chen Fernse­hens.

Notre Dame hat gestern gebran­nt, was aus Chro­nis­tenpflicht hier mal ver­merkt sei. Noch ist die Größe des Schades unklar.

Und während ich mir die Frage stelle: Was bleibt eigentlich von der Idee, Medi­en spo­radisch zu kaufen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Continue Reading
  • “Google bedro­ht das Netz, Face­book die Demokratie” — Süddeutsche.de “Chrome ist tief in all die anderen Google-Dien­ste inte­gri­ert. Als Chrome-Nutzer wer­den Sie einges­per­rt. Google will nicht, dass Sie zu einem anderen Brows­er wech­seln. Die sehen alles, was Mil­liar­den Men­schen online machen und sam­meln der­art viele Dat­en. Das ist gefährlich für den fairen Wet­tbe­werb und für das Netz an sich.”
Continue Reading
  • Merk­würdi­ge Kalkofe-Gala ” Ver­mut­lich haben alle mit­gemacht, und grund­sät­zlich funk­tion­iert ja so das Fernse­hen. Merk­würdig war hier nur, dass wir ja in ein­er ganz anderen Ver­anstal­tung saßen und wir nicht mal im Ansatz erfahren haben, wo wir denn da reingeschnit­ten wer­den – oder wofür das Ganze eigentlich über­haupt ist. Wen wir denn da lustig find­en wer­den oder doof.”
Continue Reading

Bei der Rheinis­chen Post haben sie jet­zt wohl so eine Art Bezahlschranke oder so etwas, jeden­falls ver­schwindet mir irgend­wie jed­er Text ein­er Seite, die ich per Link erre­ichen möchte, hin­ter einem grauen Schleier. Aber, was ich dage­gen tun soll, wird mir nicht angezeigt. Bevor ich aber meine Adblock­er abschalte, lese ich nochmal die Über­schrift, weiß, dass der graue Schleier wenig mehr enthüllen wird, und lasse mich im Unklaren, was dahin­ter steckt, textlich und wer­betech­nisch. Immer­hin funk­tion­iert mal was bei denen, weiß aber nicht, ob die das genau so auch woll­ten.

Was die VG Media aber genau so will, sind pauschale Mil­liar­den-Beträge von Google Jahr für Jahr. Man wird ja nochmal träu­men dür­fen.

Wenn die Ver­lage nicht gele­sen wer­den wollen, dann eben zu den Blogs und da inter­viewt Alexan­dra Wehrmann wieder lesenswert den Mit­be­grün­der der Ersten All­ge­meinen Verun­sicherung Agen­tur für urbane Unord­nung, die in Düs­sel­dorf für Aufk­lärung sor­gen möchte.

Und während ich mir die Frage stelle: Wer­den die Ver­lage wohl auch noch eine Ver­linksungspflicht ein­lob­byieren? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Continue Reading