Lesezeichen vom 29.03.2019

  • Urhe­ber­recht­sre­form der EU ist ein Schlag ins Gesicht junger Men­schen Simon Hurtz: “Wer E‑Mails ver­schick­te, musste sich als „Bot“ beze­ich­nen lassen. Wer Kri­tik äußerte, wurde ange­blich „von Algo­rith­men ges­teuert“. Wer auf die Straße ging, dem wurde unter­stellt, ein „gekaufter Demon­strant“ zu sein. Ein Großteil des Protests sei von „amerikanis­chen Großkonz­er­nen“ ini­ti­iert, hin­ter dem Wider­stand im Netz stecke in erster Lin­ie eine Kam­pagne von Youtube.