Dinkelciabatta

Zutat­en 500 g Dinkelmehl, 300 ml Wass­er, 20 g Hefe, 3 EL Olivenöl, 1 TL Salz
1. Die Hefe ins erwärmte Wass­er ein­rühren, dann mit dem Rest ver­mix­en. Den Teig 50 Minuten an einem war­men Ort aufge­hen lassen.
2. Ein Trock­en­tuch aus­rollen und stark bemehlen. Die Hände mit Mehl oder mit Öl ein­reiben, damit der Teig nicht an den Hän­den klebt. Dann auf dem Tuch zu einem Quadrat auswälzen und wieder 10 Minuten gehen lassen.
3. Etwa ein Drit­tel der Teigfläche von oben längs umk­lap­pen, und dann eben­so ein Drit­tel von unten.
4. Jet­zt den Teig in einen auf 250° erwärmten Ofen schieben und 10 Minuten back­en, dann bei 200° 25 Minuten weit­er back­en.

Continue Reading

Lesezeichen vom 7. März 2019

  • Sophie Pass­man­ns Plaud­erei mit alten, weißen Män­nern: Harm­los wie ein Sek­t­früh­stück — taz.de Nadia She­hadeh: “(Man ist) in einem reak­tionären Plaud­er-Inter­view-Essay-Band ein­er priv­i­legierten jun­gen weißen Frau gefan­gen, die irgend­wo zwis­chen dem halb begeis­terten Fem­i­nis­mus für Anfänger_innen, Män­nerver­ste­herei und der Bagatel­lisierung gesellschaftlich­er Missstände operiert. Geschlichtet wird auch nir­gends, denn es wird ja auch an kein­er Stelle wirk­lich scharf disku­tiert oder gestrit­ten.”
Continue Reading

Guten Morgen

Es wird wieder etwas gebastelt hier. Da ich ger­ade meine, man kann ja alles Blogs unter den ver­schiede­nen Domains als Unterkat­e­gorien in einem einzi­gen Blog pack­en, das macht dann doch weniger Arbeit und extrahieren kann man das auch wieder, ist hier wieder mal alles neu instal­liert. Außer­dem ist mir die alte TMI-Daten­bank abhan­den gekom­men, nach­dem ich da eine Domain ent­fer­nt habe, aber das führt dann wieder zu weit ab.

Vorgestern, das wollte ich noch erzählen, da kam Abends über tagesschau.de die Knaller­mel­dung rein, dass die britis­che Regierung bezüglich des Brex­its doch noch was abgerun­gen habe, alles schon wieder kalter Kaf­fee, aber an dem Abend eben eine EILMELDUNG, gle­ich gin­ge es detail­liert weit­er, da blieb ich dran, blieb noch etwas wach, kam nix,ich schal­tete auf Phoenix um, wo dann im Tele­text zu lesen war, dass das Abgerun­gene im Grunde alles schon im Aus­trittsver­trag ste­he.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist jet­zt die ARD für die Auf­pre­itsch- und Phoenix für die Run­terkom­menin­for­ma­tio­nen zuständig? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Continue Reading

Guten Morgen

Gestern noch Word­Press dafür gepriesen, dass es dafür Plu­g­ins wie Posta­l­i­cious gibt, heute gemerkt, dass das nicht mehr funk­tion­iert. Gnaaaa.

Zum Artikel 13 sind bei den Europa-Abge­ord­neten 1200 Anrufe einge­gan­gen. Dabei soll­ten die Tele­fonkonz­erne doch nicht gerettet wer­den.

Volk­er Quaschn­ing stellt sich an die Seite der protestieren­den Schüler: “Die junge Gen­er­a­tion hat recht. Es ist ja auch mutig, mal nicht in die Schule zu gehen.” Meine Güte, war ich früher mutig.

Drikkes über den Düs­sel­dor­fer Hand­taschen­berg.

Und während ich mir die Frage stelle: Wer erk­lärt wohl den Schüler­streik durch welch­es Ereig­nis für been­det? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Continue Reading

Guten Morgen

Fiji-Wass­er, eines der dümm­sten Pro­duk­te, die der Kap­i­tal­is­mus her­aus­ge­bracht hat. Bekan­nt aus Funk und Fernse­hen.

CDU-Inter­net­spezi Axel Voss hat eine Idee, wie man YouTube ein­stampfen kann: Ein­fach unter­stellen, das ganze Geschäftsmod­ell berufe darauf, gegen Urhe­ber­rechte zu ver­stoßen.

Der hink­ende Mann wird bei read­omy­dear beobachtet.

Und während ich mir die Frage stelle: In was für einem Staat ist Voss wohl groß gewor­den? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Continue Reading

Paprikafrittata

Zutat­en 6 Eier, 5 EL Olivenöl, 2 Papri­ka, 3 Knoblauchze­hen, 2 EL Weißwei­nes­sig, Salz, Pfef­fer

Für zwei Per­so­n­en nimmt man zwei Papri­ka, gelb oder rot, und schnei­det sie in Streifen. Diese wer­den etwa 10 Minuten lang in ein­er heißen Pfanne auf dem Herd in 4 Ess­löf­fel Olivenöl karamelisiert bis die Rän­der etwas ange­brat­en sind. Während­dessen schlägt man 6 Eier, verquirlt sie und gibt Salz und Pfef­fer dazu. Jet­zt gibt man 3 geschälte Knoblauchze­hen zu den Papri­ka und gart diese etwas. Danach 2 Ess­löf­fel Weißwei­nes­sig hinzugeben und diesen ver­dampfen lasen. Danach einen Ess­löf­fel Olivenöl hinzugeben und die Eier in die Pfanne geben. Mit einem Pfan­nen­heber die Frit­ta­ta ab und an etwas anheben. bis sich eine Kruste bildet. Nach 5 Minuten die Frit­ta­ta wen­den und noch ein­mal 5 Minuten garen lassen.

Leck­er in warm und kalt zum Früh­stück oder Aben­dessen. Serviert mit Brot oder einem Salat.

Continue Reading