Guten Morgen

Bei der Blödzeitung sind inzwis­chen wohl sämtliche Sicherun­gen durchge­bran­nt:

Die vier Autoren wis­sen genau nichts darüber, ob die Asyl-Anträge der „Mörder, Dro­gen­händler, Verge­waltiger“ angenom­men oder abgelehnt wur­den, und schreiben den­noch, dass diese „im Schutz des Asyl­rechts in Deutsch­land Zuflucht“ gefun­den hät­ten. Einen Beleg dafür liefern sie nicht.

Das ist der Jour­nal­is­mus, den Poli­tik­er ger­ade mit dem Leis­tungss­chutzrecht für Pres­sev­er­leger absich­ern wollen.

Ruthe — DSGVO

https://youtu.be/5IqjQRRXz1g