Morgenkaffee

Ich habe gerade gesehen, dass auch diese Seite quasi in der Cloud gehostet wird, jedenfalls kam da fĂĽr so zwei Sekunden eine Warteschleifenansicht. Da die Cloud ja eigentlich auch nichts anderes als ein Computer ist, finde ich das fĂĽr so ein Miniprojekt auch nicht sonderlich schlimm.

Bei den Westfälischen Nachrichten gibt es eine Die-Niederländer-sind-unsere-liebsten-Nachbarn-Fotostrecke, weil es angeblich keinen Rechtsruck in den Niederlanden gegeben hat. Hallo wach, Westfälischen Nachrichten: Vielleiht doch noch mal genauer auf die niederländische Politik schauen.

In letzter Zeit hatte ich weniger Zeit für dieses Blog, weil ich unter ibbtown.com eine Gnu-Social-Installation gebastelt habe, für mich persönlich und jeden, der sich mit meiner Heimatstadt verbunden fühlt. Alle anderen auch.

Und während ich mir die Frage stelle: Produzierte Facebook auch irgendwann eigene Inhalte, und wenn ja was? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Das hatten wir schon mal und es wurde eingestampft: Ibbtown.com kann als soziales Netzwerk genutzt werden. das Problem war damals, dass die eingesetzte Software BuddyPress war, und man damit nie ĂĽber die eigene Installation hinaus kommunizieren konnte. Es fehlte auch eine https-VerschlĂĽsselung und Speicherplatz. Das sieht heutzutage mit der Software Gnu Social und einem anderen Speicheranbieter anders aus und alle Interessierten sind herzlich eingeladen mitzumachen.

Auf dem Smartphone
Ibbtown.com kann einfach ĂĽber den Handybrowser angesteuert werden oder ĂĽber eine App.

Besonderheiten
Es werden auf ibbtown.com keine Statistiken ĂĽber die Nutzer erhoben, es gibt keine Werbung und keine Kosten fĂĽr die Benutzer.

Continue Reading