Bookmarks on März 1st, 2017

Lesezeichen vom 03.03.2017

caasn und tati: bei der inka

caasn und tati: entscheidende frage

John Oliver on Tibet

Guten Morgen

Morgenkaffee

In mein­er Heimat­stadt gibt es eine Lokalzeitung, die gerne ihre Bedeu­tung her­aushebt. Es ist aber so, dass in let­zter Zeit so wenig kri­tis­ch­er Jour­nal­is­mus dort auf­taucht, dass die nächst größere Zeitung, die Neue Osnabrück­er Zeitung, genau diese kri­tis­che Berichter­stat­tung, wenn die Angele­gen­heit bedeu­tend genug ist, gle­ich mit erledigt. Ich komme darauf, weil die britis­che Inter­net­seite The Bureau of Inves­tiga­tive Jour­nal­ism den deutschen,

John Oliver ‑Trump’s Obama Conspiracy

Lesezeichen vom 07.03.2017

  • Putin Par­dons Russ­ian Woman Charged for ‘Trea­so­nous’ Text Mes­sages “Russ­ian secu­ri­ty agents arrest­ed Sev­as­ti­di in Jan­u­ary 2015, claim­ing that the friend to whom she had sent the mes­sages had been a Geor­gian spy. She was even­tu­al­ly sen­tenced to sev­en years’ impris­on­ment. Putin’s par­don, which comes into force on March 12, 2017, says that it was signed on “the prin­ci­ples of human­i­ty.” Sevastidi’s lawyer,

caasn und tati: revival

Guten Morgen

Morgenkaffee

In Wien habe ich übers Woch­enende mit­bekom­men, dass sich bei denen wohl sozial­net­zw­erkkul­turell alles haupt­säch­lich auf Face­book abspielt, weswe­gen es auch so ein Affront ist, dass Ste­fanie Sargnagels Face­­book-Account für 30 Tage ges­per­rt wurde. Dafür twit­tert sie jet­zt mehr und man kann ihrem Burschen­schaft­spro­jekt prob­lem­los weit­er fol­gen. Ander­er­seits ist das alles nur Lokalkolorit.