Lesezeichen vom 25. Januar 2015

  • Depressionen: Die geheime Logik der Volkskrankheit
  • Rauf Ceylan: „Wir machen aus dem Islam eine Ausländer-Religion“ „Strukturell kommen wir in Deutschland gut voran: Wir haben deutschsprachigen Islam-Unterricht in Schulen und die Ausbildung von Imamen. Es gibt eine muslimische Begabtenförderung. Die Akademikerzahlen steigen. Das ist alles gut so. Doch gleichzeitig wachsen die Ă„ngste in der Mehrheitsgesellschaft. Das ist paradox. Das Problem liegt darin, dass wir die soziale Basis nicht geschaffen haben. Wir brauchen den Dialog in der Nachbarschaft.“ Japp.
  • KZ Auschwitz: Zeitzeuge Yehuda Bacon erinnert sich „Ob das Erzählen am Ende etwas bringt? […] Ich sage mir manchmal: Es kann die Menschen zum Guten erschĂĽttern.“
  • Stefan Niggemeier: Martenstein lässt noch einmal die Sparschweine fĂĽr den Islam sterben Der Tagesspiegel-Autor verbrät mal wieder unhinterfragt irgendein längst demaskiertes GerĂĽcht.
  • Hans Hoff: GrĂĽne Kotze, dicke Titten – und Jo Groebel „man stellt sich prompt genĂĽsslich vor, dass man das, was man hier gerade sieht, Friede Springer oder Mathias Döpfner zum Anschauen gibt. Gerne wĂĽrde ich sehen, wie deren Gesichter entgleisen, wenn sie erleben, was in ihrem Namen so alles angestellt wird. […] Irgendwann sind alle ganz offenbar hackedicht, doch da ist der Höhepunkt noch längst nicht erreicht. „Wollt ihr dat sich die Biggi so richtig nackig macht“, fragt Ikke und holpert durchs Studio […] Gegen das, was hier im Namen von Axel Springer veranstaltet wird, geht RTL als Arte unter den Boulevardkanälen durch. „
  • Pegada: Aufmarsch gegen „Amerikanisierung des Abendlandes“ „“Wir können nicht auseinanderhalten, wer Gegner, wer BefĂĽrworter ist“, hatte ein Polizeisprecher zum Auftakt gesagt. […] Nach Ansicht von Kirchen, Parteien, Gewerkschaften und antifaschistischen Gruppen steckt hinter Pegada ein „kruder Zusammenschluss“ von Verschwörungstheoretikern, Neonazis und gewaltbereiten Hooligans.“

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.