Demobefindlichkeit

In Düs­sel­dorf sollen wöchentlich Dügi­­da-Demon­s­tra­­tio­­nen stat­tfind­en, also Düs­sel­­dor­fer-gegen-die-Islamisierung-des-Abend­lan­des. Mein Aufre­gungszen­trum springt darauf nicht an, auch wenn ich vor Ort wohne. Vielle­icht ein­er­seits, weil unter den Demon­strat­en vor allem Nicht­düs­sel­dor­fer mitren­nen, vielle­icht auch, weil es die Welt nicht inter­essiert, wofür eine Hand­voll Düs­sel­dor­fer nun sich ausspricht oder nicht. Aber wesentlich wohl auch, weil Demos in Düs­sel­dorf selb­st meis­tens unter dem Lokalradar herspatzieren.

Lesezeichen vom 15. Januar 2015