Guten Morgen

Morgenkaffee

Kathy Sierra hat ihre Haltung zu Trollen niedergeschrieben. Der Text hat mich an eine merkwürdige Episode mit einem Troll von Julia Seeliger erinnert. Damals hatte ich irgendwie einen kritischen Artikel zu Julia Seeliger geschrieben und der wurde ohne Anfrage auf irgendeinem anonymen Blog veröffentlicht. Ich schrieb den Blogbetreiber an, dass ich das nicht wünsche. Er kam dem, so weit ich noch weiß, nicht nach sondern meinte, so eine Art Verbrüderung anzetteln zu können, Brüder im Geiste und so, weil Julia Seeliger gestoppt werden müsse. Genau diese Ansicht hat der Text von Kathy Sierra wieder in mir wachgerufen und insofern finde ich ihren Text ziemlich gut, wenn ich auch ihre dystopische Schlussfolgerung nicht teilen mag. (Dem Troll damals habe ich zumindest verbal entgegengehalten, aber der war so hinter einer Wand, da war nicht viel zu machen.)

Und während ich mir die Frage stelle: Ist „Troll“ eigentlich ein Kampfbegriff? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.