Morgenkaffee

Die Intellek­tuellen — ein Rück­zugs­ge­fecht, einen däm­licheren Artikel kann ich mir heute nicht vorstellen.

Immer­hin ein WTF-Artikel: Hash­tags, die du an Holo­caust-Gedenkstät­ten nicht ver­wen­den soll­test. Auch schon etwas älter, wurde mir aber in irgen­deine Time­line gespült, weil sich das deutsche Qual­itäts­feuil­leton ger­ade über 1 Jahr alte Holo­caust-Self­ies ereifert.

Ander­er­seits kur­siert in den Qual­ität­szeilen ger­ade die Nutel­la-Krise.

Und während ich mir die Frage stelle: Gibt es über­haupt eine Süßigkeit, die man sin­nvoll mit Krise kom­binieren kön­nte? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Continue Reading

Morgenkaffee

Gestern erzählte mir der Knirps ein­er Bekan­nten, er würde keine Coca-Cola mehr trinken, weil das Wass­er in der Brause aus Afri­ka stamme, und dor­ti­gen Völk­ern ent­zo­gen wür­den, so dass diese ausster­ben. Das habe er von den Pfadfind­ern gel­ernt. Gemeint ist wohl diese Geschichte. Ob Coca Cola weniger Umsatz macht, ist mir egal, dass er weniger braune Brause trinkt, ist ja zu befür­worten, nur die Pfadfind­er macht es mir nicht sym­pa­this­ch­er.

Glumm erzählt die Geschichte vom Schorsch. Ste­fan Nigge­meier die vom Bunte-Experten.

Sehr schön: Das Tum­blr-Blog Dies ist keine Eilmel­dung. Aber klick­tech­nisch wird sich da seit­ens der Presse weit­er­ver­franzt.

Don Dahlmann schreibt einen Abge­sang auf Twit­ter und favorisiert dabei Ello, wobei dessen Etablierung sich wohl als unge­mein schwierig erweisen wird. Ich hoffe ja eher auf Twister.

Und während ich mir die Frage stelle: Welche Cola trinken wohl Pfadfind­er? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Continue Reading

Morgenkaffee

Ich bin der Status.net-Welle gefol­gt, die ein­set­zte, als Twit­pic vor Twit­ter den Schwanz einge­zo­gen hat. Mich find­et man ger­ade hier — für alle, die mir fol­gen mögen. Twit­ter selb­st will irgend­wie in Deutsch­land expandieren, ohne genau zu wis­sen wie. Deutsch­land sei den USA zwei Jahre hin­ter­her, was Twit­ter ange­he. Wer solche Analy­sen macht, ken­nt das Prob­lem nicht.

Dave Win­er schreibt auf, was Twit­ter tun sollte.

Felix Schwen­zel schreibt auf, weswe­gen man Tex­tenpfehlungslinks raushauen sollte. Ich würde dazu nur anmerken, dass es bei mehreren Möglichkeit­en meist die schlechtere ist, eine Leseempfehlung ohne Anmerkung zu ver­face­booken. Dort würde ich am ehesten so etwas nicht anklick­en.

Und während ich mir die Frage stelle: Stirbt Twit­ter einen langsamen Tod? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Continue Reading

Morgenkaffee

Byung-Chul Han wird in der ZEIT inter­viewt und raus kommt irgend­wie ger­aunte Philoso­phie als untaugliche Leben­shil­fe. Naja, wer’s braucht. Immer­hin ani­miert es Julia Seel­iger beim Schreiben, was schon wieder gut ist.

Ker0zine macht auch in der Dis­co schöne Fotos.

Uwe Ostertag antwortet auf das Por­trait der Süd­deutschen Zeitung über ihn.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist der Feuil­leton nur noch eine Verz­er­rung von Real­ität? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Continue Reading
1 2 3 5