Guten Morgen

Morgenkaffee

Heute geht’s nach London, aber einen kleinen Morgenlesemoment gestatte ich mir noch.

Oliver Kalkofe wird nach diversen Interviews nun auch von der Süddeutschen befragt. Er möchte experimenteller werden, mehr Wortwitz und weniger aufgesetztes Gelaber würde mir schon reichen.

Die EU will Made in-Bezeichnungen verpflichtend machen.

Der der stellvertretende Vorsitzende von Pro NRW, Jörg Uckermann, wurde wegen des Verdachts auf bandenmäßigen Betrugs festgenommen und könnte noch bis Ende August in Gewahrsam bleiben.

Und während ich mir die Frage stelle: Ob ich wohl viel russisches Zeugs in London vorfinde? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.