Guten Morgen

Morgenkaffee

Grünes Rück­grat: Josch­ka Fis­ch­er macht Wer­bung für BMW.

Zeit für Satire: Bei der FAZ antworten weit­ere Poli­tik­er auf Mari­et­ta Slom­ka.

Ulrich Horn schreibt darüber, wie die Wäh­ler bei der Bun­destagswahl das Parteige­füge gesprengt haben.

Auch schön: Der NSA-Adventskalen­der.

Und während ich mir die Frage stelle: Kann man die Slom­ka nicht zu ‘Aspek­te’ abschieben?

Guten Morgen

Morgenkaffee

Kurze Durch­sage vom Bun­desverkehrsmin­is­teri­um: Wir haben keine belast­baren Zahlen zu Ein­nah­men oder Kosten oder ein detail­liertes Konzept zu ein­er PKW-Maut.

Sig­mar Gabriel führt als Beleg der Wichtigkeit ein­er Vor­rats­daten­spe­icherung, sprich die ver­dacht­sun­ab­hängige Überwachung von Bürg­ern, die Aufk­lärung des Anschlags in Oslo durch Vor­rats­daten­spe­icherung an. Eigentlich plädiert er damit gegen die Vor­rats­daten­spe­icherung: Nor­we­gen set­zt keine ein.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Die Blödzeitung hat mal wieder ein Tabu gebrochen und Gehalt­szettel veröf­fentlicht. Allerd­ings ist das Tabu so tabuig, dass sie dauernd brechen — zumin­det im eige­nen Hause bleibt es eh beste­hen.

Ex-SPIEGEL-Chef MAs­co­lo ste­ht wohl vor einem Wech­sel zu Springer.

Hel­veti­ca gibt es jet­zt auch als Par­füm.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Wenn man nun des Öfteren seinen Schwiegervat­eraspi­ran­ten auf der Krim besucht, inter­essieren einen natür­lich die Ver­hält­nisse vor Ort: Der ukrainis­che Schrift­steller Andrej Kurkov erk­lärt, was das Beson­dere an der Protest­welle in der Ukraine ist:

das Gute liegt darin, dass die Gesellschaft nach der Ent­täuschung im Zuge der Orangen Rev­o­lu­tion gezeigt hat, dass sie imstande ist,

Guten Morgen

Morgenkaffee Und wieder geht es darum, dass SPD-Chef Sig­mar Gabriel sach­lich nicht auf der Höhe ist: Neben sein­er Aus­sage über das Einge­hen ein­er großen Koali­tion wird ihm ger­ade auch sein Lob auf die Schrift­steller, die gegen Überwachung auf­begehren, um die Ohren gehauen: Sein Ein­treten für die Vor­rats­daten­spe­icherung ist ja nichts anderes als ver­dacht­sun­ab­hängige Überwachung unbescholtener Bürg­er.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Peter Schaar ist nicht mehr ober­ster Daten­schützer in Deutsch­land.

Die GEMA hat sich mit Ver­anstal­tern von Musik unter­stützten Ereignis­sen geeinigt.

Die USA druck­en als einzige west­liche Medi­en nicht den Schrift­steller-Apell gegen Überwachung.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie blöd ist es denn,

Guten Morgen

Morgenkaffee

Peter Schaar ist nicht mehr ober­ster Daten­schützer in Deutsch­land.

Die GEMA hat sich mit Ver­anstal­tern von Musik unter­stützten Ereignis­sen geeinigt.

Die USA druck­en als einzige west­liche Medi­en nicht den Schrift­steller-Apell gegen Überwachung.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie blöd ist es denn,

Guten Morgen

Morgenkaffee

Gibt’s ja gar nicht: Heute nur Biele­felderische Mel­dun­gen.

Polizistin­nen in Biele­feld dür­fen beim Gesund­heitscheck jet­zt den BH anbe­hal­ten, weil sie nicht mehr auf Implan­tate unter­sucht wer­den. Kannste dir nicht aus­denken, sowas.

Miss James hat ihre Top 10 Alben des Jahres raus­ge­hauen. Ben seine Top 3.

Wie Matlock die NSA grillen würde