Warum gibt’s nur alte Säcke im Rathaus?

Hubert Nörgelmöller ist sauer. Die Vorratsbehälter mit den Kotbeuteln in der Innenstadt erfreuen sich starker Beliebtheit, sind aber dementsprechend dauernd leer. Eine unzumutbare Situation, so der Tierliebhaber. Ich sprach mit dem Hundefreund bei einem Schlenz durch die Innenstadt.

_MG_9678

Herr Nörgelmöller, schildern Sie unseren Lesern doch einmal in aller Ruhe die Situation.

Ja nun, das ist folgendermaßen: Dienstags werden hier die Kotbeutelhaltevorrichtungen bestückt. Das ist ja soweit auch schön und gut. Damit kann man gut über die Woche kommen. Aber wenn Freitag das Wochenende beginnt und die jungen Leute abends raus gehen, dann sollten Sie das mal erleben: Die Beutel sind schneller weg als warme Semmeln. Da muss man sich dann immer heimlich um die Ecke verpieseln.

Haben Sie sich schon einmal bei der Verwaltung beschwert?

Aber nicht zu knapp. Aber an denen prallt das alles ab. Diese Müllentsorgung sei nicht deren Problem. Ja, was glauben diese alten Säcke im Rathaus denn, wen sie vertreten müssen? Doch wohl die schwachen, aufrichtigen Müllentsorger! Da müssten auch mal wieder ein paar junge Hüpfer rein, die den Laden mal auf Vordermann bringen. Eine Zumutung ist das.

Vielleicht sollten Sie sich zuvor an das zuständige Unternehmen wenden, das die Tüten bereit hält. Vielleicht stellen die Ihnen privat welche zu.

Papperlapapp. Die Fritzen scheren sich doch auch einen feuchten Kehricht um uns. Es muss immer erst was passieren. Bisher ist das ja gut gegangen, aber das ist auch nur noch eine Frage der Zeit. Wo sollen die armen alten Leute wie ich denn Sonntags hin, wenn’s drückt? Hat doch alles zu. Und Windeln sind ja auch nicht jedermanns Sache.

Naja, eigentlich sind diese Tüten ja auch eher für Hunde…

Ja, ja. Mit die Tiere gehen die Leute heute sowieso viel besser um als mit uns Alten. Für uns bückt sich keiner mit dem Kotbeutel und sammelt…

Sagen Sie einmal, haben Sie überhaupt einen Hund?

Wieso Hund? Was haben denn Sie dauernd mit diesen Fußhupen? Sie lenken ja nur vom Thema ab. Aber mit uns kann man es ja machen: Erst die Tüten wegnehmen und dann hinterrücks ausfragen, ob man die Hundesteuer prellt. Das hat man gerne.

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.