Neu im Bücherschrank(49): Ildikó von Kürthy – Mondscheintarif

DSCF8060

Kurz zur Handlung: Cora Hübsch lernt einen Arzt kennen. Will sich cool verhalten und dabei geht alles in die Hose. Am Ende wird alles gut, und es ist immer anders als man denkt.

Obwohl die Handlung sich banal und kitschig anhört war es erfrischend anders erfrischend anders. Es ist ein ständiger Dialog mit sich selbst, der so authentisch wirkte voller Selbstzweifel und Ironie. Damals hatte ich den Eindruck, dass die Schriftstellerin meinem 22 jährigem ICH aus der Seele spricht.

Vor kurzem war es mal wieder ein langweiliger Abend und um die Zeit zwischen der 20 Uhr Nachrichten und der Zeit, zu der es nicht peinlich ist ins Bett zu gehen, zu überbrücken, schmiss ich die DVD zu dem Buch ein.

Den Film habe ich vorher nicht gesehen, aber genauso habe ich es mir vorgestellt. Er ist anders. Und obwohl mein 22 jähriges ICH mir im Spiegel längst nicht mehr gegenüber steht, war es ein netter Ausflug in eine emotional chaotische Zeit, von der man froh ist, dass sie vorbei ist, aber sie dennoch nicht missen möchte.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.