Ach komm, beten, hörnse mir damit auf. Da kann meine Holde nicht genug von kriegen. Also, stellen Sie sich mal vor, Sie fahren mit dem Bus zum Zahnarzt und nutzen dort bevor Sie drankommen die Örtlichkeit samt Klolektüre. Zu wem hat da meine Holde schon alles gebetet, bevor der Arzt zu bohren anfängt?

Na, erst Mal zu Blasius von Sebaste wegen den Zahnschmerzen, dann zu Viktoria von CĂłrdoba, dass das Wetter gut ist, wenn man schon mal raus muss, zu Eligius fĂĽr das Bezahlen der Fahrkarte, zu Fiacrius fĂĽr’s Busfahren, zu Katharina von Alexandria, dass die SchĂĽler im Bus nicht so nerven, zu Apollonia fĂĽr die Zahnärzte, zu Kamillus von Lellis fĂĽr die Zahnarzthelferin, zu Stephanus fĂĽr die Praxis, zu Julius I. fĂĽr die Klofrau, zu Nikolaus fĂĽr die Schiffer, zu Franz von Sales fĂĽr den Redakteur der KlolektĂĽre, zu Barbara wegen der Kanalisation, zu Petrus, dass die TĂĽr wieder aufgeht, zu Joseph fĂĽr den Behandlungsstuhl und zu Barbara von Nikomedien fĂĽr den Fall – Sie wissen schon – eines gewaltsamen Todes. Da ist die RĂĽckfahrt noch gar nicht mit drin.

Ich sage Ihnen, da ist aber montagmorgens Kirmes am Frühstückstisch der Heiligen, wenn meine Holde den Dentisten aufsucht. Möchte ja nur zu gerne wissen, wenn die anrufen, dass das mal ein Ende findet,

ihr Philibb

Continue Reading