Morgenkaffee

Ab August wird das von Axel Springer bei der Bundesregierung bestellte lobbyierte Leistungsschutzrecht in Deutschland rechtskräftig, was grundsätzlich nichts anderes mit sich zieht, als dass beim zitierenden Verlinken von Verlagstexten äußerste Zurückhaltung geboten ist. Stefan Niggemeier hält fest, dass Journalisten als Urheber von diesem Recht nicht auch nur ansatzweise profitieren werden. Das ist ja überhaupt einer der größten Schildbürgerstreiche, dass im Zusammenhang mit dem LSR dauernd die Zukunft des kritischen Journalismus‘ thematisiert wurde, wo es doch nur um die Sicherung von Verlagspfründen ging.

Die NPD hat in Bayern in vielen Wahlbezirken nicht genügend Unterstützerstimmen sammeln können, um zur Bundestagswahl zugelassen zu werden, auch wenn die Unterschriftensammler 5€ pro Unterschrift bekommen haben sollen.

Konrad Adenauer hat den Briten und Amerikanern erlaubt, in Deutschland rumzuschnüffeln. Offenbar gelten diese Erlaubnisse noch heute.

Und während ich mir die Frage stelle: Wann thematisiert der erste jetzt wieder die Schuldfrage? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Hab ich’s nicht gewusst: Das mit dem E-Book-Reader wird wieder dieselbe Geschichte wie mit allen akkubetriebenen Neugerätschaften meiner Holden. Handys, Smartphones, Kameras, Schlüsseltaschenlampen, Frauengeräte, ganz egal: Kaum ist der Nutzer darauf angewiesen, irgendwann mal einen Stecker in die Steckdose zu stecken oder Akkus aufzuladen, wird das heikel bei meiner Holden. Das Lesegerät, das wir angeschafft haben, hält ja auch nur einen Monat ohne Wiederversorgung aus. Das ist ja kaum zu schaffen. Zack war das Ding als neumodischer Schnickschnack aussortiert.

Man muss sich halt nur abgewöhnen, hier irgendwie sie in irgendeine Richtung zu drängen, sondern sie immer nur bestätigen – im Handumdrehen wird man selbst Besitzer eines umständlichen Gerätes. Ich lad mir jetzt mal gleich, sie wissen schon, die Börse auf den Reader und dann nichts wie ab in die Sonne, da lässt es sich am besten schmökern,

ihr Philibb

Continue Reading