Schutzwallerrichten

Ruft mich eben mein Nachbar Ingo an, wie dass den angeblich wohl käme, dass man Rasen übern Winter urwaldmäßig zuwuchert. Nee, nee, ich will natürlich nicht ausschließen, dass unser Gras grüner blüht als bei unserm Nachbarn, aber wuchern tut das wie woanders auch nicht übern Winter. Wie soll das auch gehen? Also zu mähen war da nix, aber bevor das dann gestern endlich mal los ging gen Osnabrück, musste ich natürlich noch das Rasengebiet absichern, dass mir keiner meine Sicherheitsanlage da entdeckt. Wer weiß, wozu die noch einmal gut zu gebrauchen ist.

Also habe ich da erstmal große graue Plastiktüten mit Papiergeschreddertem aus dem Büro aneinander geklebt, hab der Holden erklärt, das wäre Grasmahd, und an der Grasnarbe festgetackert. Also die Tüten jetzt. Der Holden dann noch erzählt die Grasmahd müsse in den Tüten trocknen und dürfe nicht erschreckt werden. Sicher ist sicher. Davor noch ein „Betreten verboten!“-Schild und ein „Anliegerinnen haften für ihre Kinder!“-Schild, die Grasfläche dann dreifach umzäunt mit einem CSI-Absperrband, was anderes würde die Holde ja auch gar nicht mehr als Gefahrenband erkennen.

Hinten im Garten war’s gestern also so sicher wie hinten beim VfL. Dafür war der vorne jetzt mal so gar nicht angriffslustig. Aber manchmal sollte man die Ruhe vor dem, sie wissen schon, Sturm einfach mal genießen,

ihr Philibb

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.