Wenn ich Ihnen gestern mal einen Blick in meinen Arbeitsalltag gewährt habe, nun mal zu meiner Holden. Ab und an frage ich mich ja schon, was man so den lieben langen Tag macht in einer Lokalredaktion, wo man doch hauptsächlich auf Unfälle und Todesanzeigen angewiesen ist. Man kann ja nicht immer den Göttergatten anrufen. Meine Holde baut da auf Kaffee und Leckerlis. Irgendwie muss der Tag ja rumzukriegen sein. Der besondere Kick kommt durch die Verpackungen der Süßigkeiten zu Feiertagen auf oder bei neuen Schokoladenkreationen. Schokolade mit Keks steht da gerade ganz hoch im Kurs.
Gut, vielleicht kommt dadurch hier und da die ernsthafte Befassung mit der Welt unter die Räder, aber ich sage Ihnen mal was: Ein paar Lokalredaktionen weiter tauscht man Schoki und Kekse gegen Zichten und Sprit. Das grassiert besonders dort, wo sich die Redakteure für verkappte Künstler halten, die nur des Broterwerbs in die Niederungen dörflicher Doppelkopfrunden abtauchen. Und aus deren Texten, wenn man die mal genau liest, trieft der Zynismus nur noch so raus. Sowas wollen Sie gar nicht morgens zum Brötchen serviert bekommen.

Dann doch eher, Sie wissen schon, Alltagsfluchten in Schokokade und Koffeein,

ihr Philibb

Continue Reading