Guten Morgen

Morgenkaffee

Let­ztens fragte meine Fre­undin mich, ob ich ihr eine Zeitung oder ein Mag­a­zin empfehlen würde, damit sie tage­sak­tuell auf dem Laufend­en und somit etwas gebilde­ter wäre. Da dachte ich irgend­wie auch an den SPIEGEL, den ich kaum lese, weil er mich immer an die BUNTE erin­nert hat. Aber ich las dann diese Woche ein­mal rein — und hat­te sel­tenst den Ein­druck, dass da in den Artikeln jemand tief­gründi­ges Wis­sen ver­mit­teln kon­nte oder wollte. Der Ein­druck deckt sich mit Ulrich Horns Analyse: Stur­mgeschütz für Platz­pa­tro­nen.

Ste­fan Nigge­meier gibt die Analyse wieder, nach der die öffentliche Beschrei­bung des Ausse­hens von Frauen, diesen bei ihrer Kar­riere im öffentlichen Raum hin­der­lich ist.

The Wall Street Jour­nal berichtet, dass Face­book sein Daten­sam­meln ausweit­et.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie viele jour­nal­is­tis­che Qual­itäts­blät­ter braucht so ein Land eigentlich? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Antworten