Vorsicht bei Schockanrufen in russischer Sprache

In Ibbenbüren, Steinfurt, Ochtrup, Greven und Hasbergen kam es in letzter Zeit zu Schockanrufen durch russisch sprechende Betrüger, die über einen erfundenen Unfall informierten, für den eine hohe Summe Geld schnell gezahlt werden solle.

Die Polizei rät: Gehen Sie auf keinen Fall auf solche Forderungen ein. Übergeben Sie niemals Geld an Personen, die Sie nicht kennen. Legen Sie einfach auf und rufen Sie die Ihnen bekannte Telefonnummer des Verwandten an. Verständigen Sie sofort über den Notruf „110“ die Polizei. Bitte warnen Sie auch andere Mitbürger vor diesen Betrügern.

Weitere Informationen auch in russischer Sprache erhalten Sie bei der Polizeilichen Beratungsstelle „Safe & Co.“ in Rheine, ✆ 05971 / 938-5917 und unter http://www.polizei-nrw.de/steinfurt.

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.