Guten Morgen

Morgenkaffee

Henryk M. Broder entschuldigt sich bei Jakob Augstein für zu weit gehende Äußerungen, fraglich bleibt, wo diese Entschuldigung denn bezüglich seiner Kritik endet.

Der Berliner Pirat Simon Lange, der oftmals insistiert, man müsse ihn nur richtig verstehen, dann seien seine Formulierungen nicht diskriminierend, steht in der Kritik, weil er eine Journalistin als Prostituierte benannt hat.

Christoph Süß über das Flughafen-Desaster: [audio:http://cdn-storage.br.de/mir-live/MUJIuUOVBwQIb71S/iw11MXTPbXPS/_2rc_H1S/_-iS/_A4d5Arf/130112_1100_orange_Das-Flughafen-Desaster.mp3]

Und während ich mir die Frage stelle: Haben die Piraten eigentlich inzwischen dieselben liberalen Sprachprobleme wie die FDP? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.