Guten Morgen

Morgenkaffee

Tja, das zumindest sprachlich schönste Fallbeil bekommt Philipp Rösler vom Münchner Merkur:

Mit ärmlicher Rhetorik und frei von jedem Charisma vertritt Rösler eine liberale Agenda, die intellektuell im Gestern verharrt.

Der ehemalige Schatzmeister der NPD, Erwin Kemna, darf sich schon wieder vor einem Gericht für NPD-Rechenschaftsberichte verantworten .

Tanja Dückers schreibt in Die falsche Rückkehr zur Relgion darüber, dass Agnostiker zugeben, nicht allwissend zu sein und dass das eh besser sein, da dem Menschen

die Nähe zu einem sogenannten Absoluten

nicht gut täte. Toller Satz für jemanden, der nicht allwissend ist, und unterm Strich ein herrlich selbstimplodierender Text. (Abgesehen davon hat Kant nichts von dem gesagt, was Dückers ihm unterstellt.)

Und während ich mir die Frage stelle: Warum ruft die FDP eigentlich nicht mal die Religion an? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.