Morgenkaffee Die Welt zieht eine Mauer hoch führt heute eine Paywall ein. Nicht innovativ und – was mich angeht (die Welt überflutet gerade meinen Google+-Zugang mit Abo-Werbung) – auch nicht überzeugend. Die WELT stand immer für Gefälligkeitsjournalismus.

Dichter Durs GrĂĽnbein setzt sich fĂĽr den Erhalt des Suhrkamp Verlags aus.

Über Kairo berichtet die ägyptische Autorin Mansura Eseddin in der NZZ.

Und während ich mir die Frage stelle: Wenn allenthalben vom Niedergang der Verlage ausgegangen wird, wieso überrascht es, dass Suhrkamp den Anfang machen könnte? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading