Guten Morgen

Morgenkaffee Schilda lässt grüßen: Verleger-Lobbyismus, Herdprämie, Vorratsdatenspeicherung – man kommt aus dem Kopfschütteln über die aktuelle Bundesregierung nicht raus. Da winkt man ein Gesetzt durch, dass ohne Widerspruchsmöglichkeit werbetreibenden Firmen Zugang zu privaten Daten macht und dann rennt die zuständige Ministerin zur Presse und betont, dass man das Gesetz über den Bundesrat zunichte machen soll.

Wer sich einmal selbst ein Bild machen möchte, was Joachim Gauck über Angela Merkel gesagt hat, der schaue doch direkt das ZDF-Sommerinterview.

Kai Biermann macht kurzen Prozess mit frischem Geld.

Und während ich mir die Frage stelle: Kann man eigentlich einfordern, dass die Bundesregierung bitte die Oppositionsarbeit einstellen soll? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.