Guten Morgen

Morgenkaffee Das Mor­gen­magazin hat die Debat­te um die Rechte von Wiederver­heirateten in der Katholis­chen Kirche aufge­grif­f­en (was anderes ist wohl der Aufruf zum Unge­hor­sam) und dazu etwas unver­ständlich Georg Dietlein von der kon­ser­v­a­tiv­en Vere­ini­gung Gen­er­a­tion Benedikt ein­ge­laden:

http://twitter.com/#!/BurningStereo/status/215333850505678849

In dem Zusam­men­hang bin ich nur auf den Artikel Es gibt keine Gen­er­a­tion Benedikt,

Knöllchen

Im Zuge der ganzen Aufre­gung um das geplante Leis­tungss­chutzrecht, ist ja durch­gesick­ert, dass möglicher­weise jede Seite, auf der Wer­bung vorkommt, vor Gericht als eine kom­merzielle Angele­gen­heit ange­se­hen wird und schmück­ende Zitate gegen das Urhe­ber­recht ver­stoßen.

Da habe ich dann gemerkt, dass in meinem Blog­header­bild ja ein Zitat von Robert Lem­bke stand. Rein schmück­end. Keine inhaltliche Auseinan­der­set­zung. Sowas von ver­boten,