Guten Morgen

Morgenkaffee

Ruth Schneeberger meint, Harald Schmidt werde künftig im Fernsehen schmerzlich vermisst werden. Na, von mir nicht. Längst hat das Kabarett Schmidt abgerannt, ist Schmidt die Verkörperung von Langeweile in langweiligen Sendern und nicht die intellektuelle Boje, die nicht unterzugehen vermag.

Nach Bild ist auch das Altpapier nochmal auf Rob Vegas‘ Fake-Harald-Schmidt-Account reingefallen.

Avanti dilettanti: Wenn Online-Redaktionen denselben Mist zweimal verwursten, passieren Fehler.

51 Tatort-Drehbuchautoren kritisieren die Urheberrechtsdebatte in Deutschland und 51 Hacker spielen den Ball zurück.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie nennt man eigentlich das Stadium, in dem Zynismus nur noch langweilt? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.