Guten Morgen

MorgenkaffeeVielleicht kippt in NRW heute die rot-grüne Regierung. Denen fehlt zur Durchbringung ihres Etats eine Stimme. Die könnte aber von der FDP kommen, deren Vertreter an Neuwahlen nichts liegen wird.

Ulrich Horn befasst sich mit der jeweils landesabhängigen Schulpolitik – ein deutsches Trauerspiel – und ärgert sich, wie wenig – im Vergleich zu Wulff – Wirbel darum von den Medien gemacht wird.

Japan, die EU und die USA wollen China über die WTO zur Herausgabe von für Smartphones so wichtigen Seltenen Erden zwingen. China antwortet, dass sie aus Umweltgründen nicht mehr abbauen werden. Muhaha. [via]

Dave Winer mokiert sich über das „Blasengas“ von Internetfirmen. Damit meint er so Sachen wie die aktuell in Rede stehende Patentklage Yahoos gegen Facebook. Das Zerplatzen der Blase würden seiner Meinung nach nur Amazon und Apple überstehen, weil diese im Gegensatz zu Facebook und Twitter eigene Produkte verkaufen können.

Bei einer Nazidemo gegen die gestrigen Festnahmen sind 50 Gegendemonstranten auf 80 Befürworter gestoßen.

Und während ich mir die Frage stelle: Hat Obama sein Rückgrat jetzt endgültig verkauft? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.